Spende an Freunde aus Söke übergeben

Dank für die Hilfsbereitschaft

Spende an Freunde aus Söke übergebenSpende an Freunde aus Söke übergeben

Mit Hilfe der Stadtwerke Schönebeck GmbH und der Bürgerstiftung Salzlandkreis - Region Schönebeck, vor allem aber dank der Unterstützung zahlreicher Mitglieder des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. und weiterer Spenderinnen und Spendern konnten der Vereinsvorsitzende Markus Baudisch und das Vereinsmitglied Mechmed Tefikow in Söke  eine Spende in Höhe von 2.500 Euro persönlich an den Bürgermeister von Söke Belediyesi, Levent Tunchel, übergeben. Der in Schönebeck gesammelte Beitrag fließt nun in einen Hilfsfond zur Beseitigung der erheblichen Schäden durch den großen Waldbrand in der vergangenen Woche (wir berichteten). Neben einigen zum Glück unbewohnten Gebäuden wurden vor allem viele knapp einhundert Hektar Wald vernichtet, die nun schnellstmöglich wieder aufgeforstet werden müssen. Ein Teil des aufgeforsteten Waldes soll durch eine entsprechende Namensgebung zukünftig an die Hilfsbereitschaft der Schönebecker und an die Verbundenheit der Partnerstädte erinnern. Sökes Bürgermeister Levent Tuncel bedankte sich herzlich und vermittelte den zwei Mitgliedern des Vereins die große Dankbarkeit der Einwohnerinnen und Einwohner aus der Türkei gegenüber den Bürgern von Schönebeck. Quelle: Städtepartnerschaftsverein

Spende an Freunde aus Söke übergeben

Dank für die Hilfsbereitschaft

Mit Hilfe der Stadtwerke Schönebeck GmbH und der Bürgerstiftung Salzlandkreis - Region Schönebeck, vor allem aber dank der Unterstützung zahlreicher Mitglieder des Städtepartnerschaftsverein Schönebeck e.V. und weiterer Spenderinnen und Spendern konnten der Vereinsvorsitzende Markus Baudisch und das Vereinsmitglied Mechmed Tefikow in Söke  eine Spende in Höhe von 2.500 Euro persönlich an den Bürgermeister von Söke Belediyesi, Levent Tunchel, übergeben. Der in Schönebeck gesammelte Beitrag fließt nun in einen Hilfsfond zur Beseitigung der erheblichen Schäden durch den großen Waldbrand in der vergangenen Woche (wir berichteten). Neben einigen zum Glück unbewohnten Gebäuden wurden vor allem viele knapp einhundert Hektar Wald vernichtet, die nun schnellstmöglich wieder aufgeforstet werden müssen. Ein Teil des aufgeforsteten Waldes soll durch eine entsprechende Namensgebung zukünftig an die Hilfsbereitschaft der Schönebecker und an die Verbundenheit der Partnerstädte erinnern. Sökes Bürgermeister Levent Tuncel bedankte sich herzlich und vermittelte den zwei Mitgliedern des Vereins die große Dankbarkeit der Einwohnerinnen und Einwohner aus der Türkei gegenüber den Bürgern von Schönebeck. Quelle: Städtepartnerschaftsverein