Arbeitsmarkt

(Quelle: Volksstimme 02.02.2022)

AfA 2 22 ©Grafik: prePress Media Mitteldeutschland GmbH, Quelle: Bundesagentur für Arbeit

„Robust und viel Bewegung“: So beschreibt die Leiterin der Arbeitsagentur Bernburg, Anja Huth, die gegenwärtige Lage auf dem Arbeitsmarkt. Gestern wurden die aktuellen Zahlen für den Salzlandkreis bekanntgegeben. Danach steigt die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat von 6911 auf 7551. Die Arbeitslosenquote beträgt nun 8,2 Prozent. Im Januar vor einem Jahr waren noch 8608 Männer und Frauen arbeitslos (9,3 Prozent). „Der Arbeitsmarkt steht zum Jahresbeginn besser da, als es von vielen Experten erwartet wurde. Kurzarbeit wirkt weiterhin als Stabilisierungsinstrument. Ich sehe aber nach wie vor große Risiken in der weiteren Pandemieentwicklung. Zusätzlich werden uns Materialengpässe und die Auswirkung steigender Energie -und Rohstoffpreise noch die nächsten Monate begleiten“, teilte Anja Huth weiter mit.

Demografie, Digitalisierung und Strukturwandel bleiben die Herausforderungen für die Zukunft. Für das Salzland sind die Altersabgänge (fast 1800 Beschäftigte jährlich) die Herausforderung, so dass die Arbeits- und Fachkräftesicherung auch in diesem Jahr das zentrale Thema am Arbeitsmarkt sein wird, so Huth. „Wir müssen den bestmöglichen Übergang von der Schule in den Beruf vorbereiten und die Betriebe sollten mit ihrer Attraktivität, sich um die Schüler bewerben.“ Es sei wichtig, dass Arbeitslose und Beschäftigte qualifiziert werden sowie Arbeitskräfte mit unfreiwilliger Teilzeit die Möglichkeit erhalten, länger zu arbeiten. Das wird aber nicht reichen. Ohne die gezielte Zuwanderung von Arbeitskräften oder besser noch, von gut qualifizierten Fachkräften wird es nicht reichen. „Obwohl die Zahl der arbeitslosen Menschen und die Arbeitslosenquote sich saisonal erneut erhöht hat, herrscht am Arbeitsmarkt kein Stillstand, sondern viel Bewegung“, analysiert die Agenturchefin weiter.

 

Arbeitslosenquote Magdeburg 8,3 %
Arbeitslosenquote Agenturbezirk Bernburg 8,2 %
Arbeitslosenquote Schönebeck (Elbe) 7,5 %
Offene Stellen Schönebeck (Elbe) 362

Quelle: Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit Bernburg, 02.02.2022