Luca-App: Schulungsangebot für Firmen

Digitale Kontakterfassung und -nachverfolgung

lucaApp1123 ©luca / Rüdiger BehrendtlucaApp1123 ©luca / Rüdiger Behrendt

App herunterladen, einmal anmelden, QR-Code scannen und fertig. Die „luca“-App verspricht eine spürbare Vereinfachung bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten - sowohl für Gewerbetreibende und Privatpersonen als auch für das Gesundheitsamt. Nach einer ersten erfolgreichen Testphase möchte der Salzlandkreis die hiesigen Unternehmen im Rahmen eines Webinars über die Funktionen sowie die Anwendung informieren. Landrat Markus Bauer sagt, es sei wichtig, die Unternehmen auch auf diese Weise zu unterstützen: „Mit dem Angebot des Webinars wollen wir möglichst vielen Gewerbetreibenden im Salzlandkreis einen Einblick in die Möglichkeiten der Anwendung geben.“ Der Landrat betont, der Salzlandkreis sei eine vernetzte Region, die stets offen sei für innovative Lösungen.

Eine erste digitale Veranstaltung dazu findet am kommenden Donnerstag, 25. März, ab 15 Uhr statt. Teilnehmen können Einzelhändler, Restaurant- und Hotelbetreiber sowie Firmen aus dem Dienstleistungssektor. Das Angebot des Salzlandkreises ist kostenlos und ausschließlich digital verfügbar. Teilnehmen können zunächst 200 Interessierte. Die Entwickler von der neXenio GmbH stellen die Anwendung „luca“ selbst vor. Sie beantworten auch Nachfragen. Ein Link zur Anmeldung sowie weitere Details stehen auf der Internetseite des Salzlandkreises unter Salzlandkreis.de. Auch das Vorgehen bei der Anmeldung ist beschrieben. Neben dem ersten Webinar können Unternehmen und Interessierte sich auch für weitere geplante Veranstaltungen dieser Art anmelden. Diese finden nach der ersten Veranstaltung dienstags und donnerstags von 11 bis 12 Uhr statt.

Landrat Markus Bauer sagt: „Die Anwendung kann einen wichtigen Beitrag leisten, um wieder mehr gesellschaftliches Leben zu ermöglichen.“ Das Webinar könne insofern auch als Signal der Hoffnung verstanden werden. „Wichtig ist, dass wir alles dafür tun, die geschaffenen wirtschaftlichen und damit gesellschaftlichen Strukturen im Salzlandkreis zu erhalten. Das hat auch etwas mit Wertschätzung zu tun.“ 

Hintergrund:

Corona positiv getestete Personen müssen ihre Kontakte dem Gesundheitsamt mitteilen. Vollständige und detaillierte Angaben sind Voraussetzung, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Mit der luca-App können Kontaktlisten ganz einfach digital geführt werden. Die personenbezogenen Daten werden dabei mehrfach über einen QR-Code verschlüsselt und erst nach mehrmaligen Freigaben dem Gesundheitsamt übermittelt.

Mit Hilfe einer App oder eines Schlüsselanhängers werden die Daten automatisch  ausgetauscht. Die App gibt es kostenlos für iOS, Android oder als Web App. Das jeweils zuständige Gesundheitsamt ist somit in der Lage, die Kontaktpersonen schnell zu kontaktieren. Sie erhalten ganz einfach eine Mitteilung auf ihr Handy, in den nächsten Tagen auf etwaige Symptome zu achten und sich gegebenenfalls testen zu lassen.