Grünes Licht für Salzer Straße

Radweg ab Freitagnachmittag freigegeben

IMG 0962 ©Stadt Schönebeck

Nur vier Wochen nach dem Start der Umgestaltung kann die Salzer Straße am Freitagnachmittag für den Radverkehr freigegeben werden. Damit blieb die Bauzeit im vorgegebenen Rahmen. Die Radfahrer können nun ohne Umweg von der Elbe bis Bad Salzelmen fahren. Dafür wurde die bisherige Verkehrsführung geändert. Der bisher zweispurig geführten Richtungsverkehr in Süd-Nord-Richtung wird ab sofort nur noch auf einer Spur zugelassen. Die Trasse der bisherigen zweiten Richtungsspur wird nun den Radfahrern in Gegenrichtung zur Verfügung gestellt. Die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in dieser Geschäftsstraße bleibt bestehen.

Mit dieser Maßnahme sind Veränderungen in der Radwegführung in der Salzerstraße und im Bereich des Bahnbrückentales verbunden. Anfangs werden die Lichtsignalanlagen in den Knotenpunkten (Bahnbrückental und Bäreneck) durch ein Festzeitprogramm gesteuert, was zu einem späteren Zeitpunkt durch eine voll-verkehrsabhängige Steuerung ersetzt wird. Aus diesem Grund kann es übergangsweise zu leichten und zeitweiligen Staubildungen in einigen Straßen kommen. Es wird um Verständnis gebeten.

Der Baubereich umfasste die Knotenpunkte Salzer Straße / Tischlerstraße / Böttcherstraße / Salztor, Söker Straße / Salzer Straße und Bahnhofstraße / Friedrichstraße einschließlich der Zufahrten auf je zehn Metern Länge. Dort wurden die Lichtsignalanlagen an die geplanten Gegebenheiten angepasst beziehungsweise umgerüstet. Außerdem erfolgten auf der Fahrbahn der Salzer Straße Markierungs- und Beschilderungsarbeiten unter halbseitiger Sperrung des Verkehrs. Die bestehende Verkehrsinsel im Knotenpunkt Salzer Straße / Tischlerstraße / Böttcherstraße / Salztor wurde entfernt. Es erfolgte eine Deckensanierung.