Partnerschaft für Demokratie in Schönebeck: Verabschiedung von Carsten Volkmann

PFD Schönebeck

Verabschiedung von Carsten Volkmann ©Stadt Schönebeck (Elbe)

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. In vier Jahren und in über 100 Projekte mehr als 12.000 Menschen mit demokratischen Themen zu erreichen, ist eine besondere Leistung. Am 1. Januar 2018 begann für Carsten Volkmann ein eigenes, aufregendes Projekt. Der Magdeburger übernahm die hiesige Externe Koordinierungs- und Fachstelle des Bundesprogrammes "Demokratie leben!" für die Region Schönebeck. Viele Herausforderungen und interessante Aufgaben im Sinne der Vielfalt und Teilhabe in der Schönebecker Zivilgesellschaft hat der Dipl. Sozialpädagoge (FH) gemeistert und abgearbeitet. Zahlreiche Netzwerke und Freundschaften sind seither entstanden. Auch nachhaltige Projekte haben sich daraus entwickelt. Für dieses Engagement bedankte sich Oberbürgermeister Bert Knoblauch am Freitag, 26. November 2021, persönlich und herzlich im Namen der Stadt bei dem gelernten Therapeuten und studierte Maschinenbauer. "Es ist mir ein großes Anliegen, mich persönlich und im Namen der Stadt herzlich für die gute Zusammenarbeit und die tolle Arbeit für die hiesige Demokratie zu bedanken. Es sind tolle Projekte entstanden. Und sie haben einen erheblichen Anteil daran. Vielen Dank dafür", sagte Bert Knoblauch bei der offiziellen Verabschiedung im Rathaus. Nadja Elze vom sogenannten federführende Amt bei der Stadtverwaltung bedanke sich ebenfalls für die sympathische und gute Zusammenarbeit. Carsten Volkmann stellt sich ab dem nächsten Jahr neuen Herausforderungen. Die Externe Koordinierungs- und Fachstelle des Bundesprogrammes "Demokratie leben!" für die Region Schönebeck wird demnächst wieder neu besetzt. Man darf gespannt sein!