TagPflege2020_Kopie imuset Tafelenthllungmini
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Donnerstag, 16 Jul 2020
Sie sind hier: Start Aktuelles 2017 05 / 2017 MKP: Rundfahrtkonzert und Klänge im Raum
MKP: Rundfahrtkonzert und Klänge im Raum PDF Drucken

Kantatenchor_KopieZu den Höhepunkten des alljährlichen Musikfestes "Klänge im Raum" zählt das beliebte Rundfahrtkonzert. In diesem Jahr startet die Tour am Pfingstmontag, 5. Juni, um 10.30 Uhr in Schönebeck. Neben kurzen Erläuterungen zu den Spielstätten wird es dort auch jeweils eine musikalische Kostprobe aus dem umfangreichen Repertoire des Streicher- beziehungsweise Bläserensemble der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Gerard Oskamp geben. Neben dem Ringheiligtum Pömmelte, der St.-Johannis-Kirche Pömmelte, der Schrotholzkirche Wespen und der Katharina-von-Bora-Kirche in Werkleitz wird auch die Augustusgabe Barby angefahren. Wenige Restkarten für das "Rundfahrtkonzert" mit einem modernen Reisebus sind noch im Orchesterbüro, Tischlerstraße 13a, in Schönebeck erhältlich oder können auch telefonisch unter der Rufnummer 03928 400597 reserviert werden...+++

Mit dem Meilenstein in der Geschichte des Oratoriums findet das Musikfest "Klänge im Raum" am kommenden Sonntag, 28. Mai, seine Fortsetzung. In der Bad Salzelmener St.-Johannis-Kirche wird ab 17 Uhr "Die Schöpfung" von Joseph Haydn  aufgeführt. Das Chorkonzert mit dem Kantatenchor Magdeburg und der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie steht dieses Mal unter der Leitung von Tobias Börngen. Der Kirchenmusikdirektor ist seit Sommer 2003 Leiter des Kantatenchores. Neben seinen Aufgaben als Dirigent arbeitet Börngen als Propsteikantor im Propstsprengel Stendal-Magdeburg sowie als Kirchenmusiker an der Pauluskirche in Magdeburg. Zudem konzertiert Börngen als Organist. Als Solisten treten an diesem Nachmittag die Sopranistin Stefanie Fels, der Tenor Peter Diebschlag sowie der Bartion Roland Fenes auf. Joseph Haydn, dem man Mitte der 1790er-Jahre eine künstlerische Schaffenskrise nachsagte, betrat mit dem deutschsprachigen Oratorium Neuland. Durch zwei längere England-Reisen inspiriert und angetan von der bis dahin ungekannten Klangwirkung der Händel-Oratorien, ließ Haydn mit seinem Einfallsreichtum, gepaart mit großer Religiosität und großem Einsatz, ein großartiges Werk entstehen. "Die Schöpfung" vertont das Libretto des ansonsten unbekannten Lidley, welcher das Buch Genesis, die Psalmen und das Schöpfungsepos John Miltons, Paradise Lost, verarbeitet. Rezitative, Arien, Ensemblestücke und Chöre verweisen auf die Tradition Händels. Haydn malt mit seiner Tonsprache, der klassischen Musik, ein sehr detailreiches, farbiges Bild voller Wunder. Eintrittskarten für das Konzert sind im Orchesterbüro, Tischlerstraße 13a, in Schönebeck oder am Veranstaltungstag an der Tageskasse erhältlich.

 

Corona regionale Angebote

UnternehmenCorona

Hier finden Sie eine Übersicht zu derzeit verfügbaren Ladengeschäften, Lieferdiensten, Serviceanbietern oder Online erreichbaren Händlern / Gastronomen / Dienstleistern

CORONA-NEWS

Corona2020

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.