Mittelpunkt Sachsen-Anhalts

In Schönebeck (Elbe) laufen alle Fäden zusammen! Der geographische Mittelpunkt des Landes Sachsen-Anhalt befindet sich im Westen von Schönebeck. Dies hatte das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalts bereits im Jahre 2010 auf Anfrage der Stabsstelle Presse und Präsentatation Schönebecks und von Medien schriftlich bestätigt. Die genauen Koordinaten lauten 11° 42‘ 09,6“ östliche Länge und 52° 00‘ 32,6“ nördliche Breite im amtlichen Bezugssystem.

Das Landesamt des Landes Sachsen-Anhalt informiert: Wenn der Verlauf der Grenze eines Gebietes zum Beispiel die Form eines Quadrats, eines Rechtecks oder Kreises hätte, wäre die Festlegung des genauen Zentrums einfach. Die Umringsgrenze eines Landes ist aber ein unregelmäßiges Gebilde, auch Polygon (Vieleck) genannt. Die anerkannteste Methode zur Ermittlung des geographischen Mittelpunktes eines Kontinents, Landes, Landkreises oder einer Stadt ist die Ermittlung des sogenannten geometrischen Schwerpunktes. Experimentell könnte man auch so vorgehen: Man klebt die maßstäbliche Karte vom Land Sachsen-Anhalt auf eine Styroporplatte oder einen stabilen Karton und schneidet sie an der Umringsgrenze aus. Nun nimmt man einen spitzen Gegenstand, wie etwa eine Nadel, und balanciert den Mittelpunkt aus. So kann man ziemlich genau den geographischen Mittelpunkt eines bestimmten Areals ermitteln. Man kann aber auch eine Darstellung des Gebietes an einer beliebigen Stelle „aufhängen“ und eine Lotlinie zeichnen. Der Schnittpunkt mehrerer Lotlinien ist auch der geometrische Schwerpunkt. Das Landesamt verwendete für die Ermittlung des Mittelpunktes eine genaue Berechnungsmethode mit Hilfe eines Geoinformationssystems, welches auch über entsprechende Programme für die Auswertung von Flächen, Polygonen oder ähnliches verfügt. Nun steht also fest: In Schönebeck (Elbe) laufen alle Fäden zusammen!