TdFW2018_Kopie osommer18_Kopie bbkinder_015
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 22 Jun 2018
Sie sind hier: Start Aktuelles
Stadt Schönebeck (Elbe)
Aktuelle Straßensperrung PDF Drucken E-Mail

Wie das Sachgebiet Straßenverkehr mitteilt, kommt es zu einer Sperrung des Verkehrs auf der Ernst-Thälmann-Brücke in Schönebeck. Die Elbenauer Straße Schönebecks im Bereich der "alten" Elbbrücke wird zwischen der Grabenstraße und Grünewalde - einschließlich des Kreisels in Grünewalde - gesperrt. Verkehrssicherungsmaßnahmen werden vom 21. bis 22. Juni 2018 vorgenommen. Der  Fahrrad- und Fußgängerverkehr ist nicht betroffen. Eine Umleitung wird weiträumig ausgeschildert. Gründe hierfür sind die Aufstellung einer Skulptur auf dem Kreisel sowie umfangreiche Markierungsarbeiten auf der Brücke. Es wird um Beachtung und Verständnis gebeten.

 
Elbebadetag: Herausforderer im Drachenboot gesucht! PDF Drucken E-Mail

elbe18_001Der 17. Elbebadetag Schönebecks findet am 1. Juli dieses Jahres ab 13.30 Uhr (wiederum) am Elbufer des Buschwegs vor dem Bootshaus „Delphin“ statt. Hauptsponsor der von der Stadt Schönebeck (Elbe) und UNION 1861 e. V. getragenen Veranstaltung sind abermals die Schönebecker Stadtwerke. Ab 14.30 Uhr ist das Durchschwimmen der Elbe angesagt, wofür sich Teilnehmer, die gesundheitlich fit sind und schwimmen können, auch noch vor Ort für eine Startgebühr von drei Euro anmelden können. Für alle liegen Urkunden bereit. Daneben finden illustre Dickboot- und Drachenbootrennen statt. Für letztere wünschen sich die teilnehmenden Stadtwerke weitere Firmen als Herausforderer, die eine 21-Mann-(oder Frau-)-Crew zusammenbekommen. Mit machen werden schon mal die...

Weiterlesen...
 
SOLEPARK: Kunsthof im Juni 2018 PDF Drucken E-Mail

Schausieden_KopieZum nächsten "Abendlichen Schausieden" lädt der SOLEPARK Schönebeck/ Bad Salzelmen am Freitag, den 22. Juni 2018, um 19.00 Uhr in das Schausiedehaus ein. Treffpunkt ist der Eingang der Reha-Klinik Bad Salzelmen. Der Abend beginnt mit einem kurzen Rundgang durch den Kurpark. Im Schausiedehaus angekommen, erfahren die Besucher an der Siedepfanne die kleinen und großen Geheimnisse der mittelalterlichen Salzsiedung. Wie viel "weißes Gold" entsteht eigentlich pro Siedevorgang? Was ist das Besondere am Bad Salzelmener Salz? Wie sah der Arbeitsalltag eines Salzsieders aus? Im Siedehaus, der zugleich kleinsten produzierenden Saline Deutschlands, finden viele Fragen eine Antwort. Darüber hinaus gibt es viel Wissenswertes zu den Vorrichtungen, die für die Siedung früherer Jahrhunderte genutzt worden sind, zu erfahren. Für Gruppen ab zehn Personen wird um eine persönliche oder telefonische Voranmeldung unter 03928 7055-55 gebeten.

 
Auf "Salziger Tour" im Ringheiligtum PDF Drucken E-Mail

Salzexperi2018_KopieAm Donnerstag, 21. Juni, ist im Ringheiligtum Pömmelte wieder Aktionstag zur "Salzigen Tour". Da wird ausdrücklich das "weiße Gold" gefeiert, nicht die Sommer-Sonnenwende, denn die Kreisgrabenanlage ist nicht danach ausgerichtet. Von 10 bis 14 Uhr erwartet das Ringheiligtum seine Besucher mit vielen Highlights. Die erste Ringführung um 11 Uhr zeigt unter anderem, warum das Salz auch hier schon zur Steinzeit wichtig war. Wer eine Besichtigung der neuen Ausgrabung am Rondell wünscht, der darf um 14 Uhr seinen archäologischen Wissensdurst mit der zweiten Führung erweitern. Die Gebühr beträgt jeweils drei Euro pro Person. Im Rondell kann jeder aus Salzteig seine Lieblingsfiguren selbst formen oder einfach ausstechen. Wenn diese in der Sonne getrocknet sind, dürfen die Besucher ihr Werk mit nach Hause nehmen. Weiterhin gibt es Salzexperimente wie einen Soleschmecktest. Ein echter Salzländer weiß den unterschiedlichen Grad der Sole blind zu unterscheiden, man muss sich nur trauen und probieren. Wer Lust auf Bewegung hat, kann sich mit Outdoor-Spielen vergnügen oder sich im Bogenschießen üben, wie zur Zeit der Glockenbecher-Menschen. Also ein Tag für die ganze Familie, um Geschichte modern aufbereitet zu erleben. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung im Salzlandmuseum reduziert durchgeführt.

 
Hochwasserschutz: LHW informierte Anwohner über Maßnahme „Elbtor“ PDF Drucken E-Mail

elbtorMitarbeiter des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt LHW, Flussbereich Schönebeck, und der beauftragten Tiefbaufirma aus dem Erzgebirge erläuterten Anwohnern des Schönebecker Elbtors und Umgebung am Dienstag im Rathaus die nächste große Baumaßnahme der Deichlückenschließung im Rahmen der zu errichtenden, präventiven Hochwasserschutzlinie auf der Stadtseite Schönebecks. Das aufwändige Vorhaben „Elbtor“ zieht sich in sechs Bauabschnitten über etwa 250 Meter nordwestlich der Salzblume über das Elbtor bis zur alten Elbbrücke (Thälmannbrücke). Die technisch komplizierten Arbeiten mit dem Bau kombinierter oder getrennter mobiler und stationärer Schutzwände beginnen am 23. Juli dieses Jahres und werden voraussichtlich etwa zwei Jahre andauern. Unter anderem mit 120 Tonnen schweren...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 8