Kompetenzz_14447_GDLogo-zeitlos_ML1.1_Kopie

2018_Kopie

BoysDay_Logo_2017

Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 20 Jan 2018
Sie sind hier: Start Freiwillige Feuerwehr Stadtteilfeuerwehr Elbenau
Stadtteilfeuerwehr Elbenau PDF Drucken E-Mail

Wir über uns

ziegeDie Stadtteilfeuerwehr Elbenau blickt mit Stolz auf ihr 94-jähriges Bestehen zurück.
Seit ihrer Gründung im Jahre 1922 engagieren sich viele Generationen ehrenamtlicher Helfer für die Brand-und Gefahrenabwehr in der Region Schönebeck - Elbenau.
Die Elbenauer Feuerwehr zählt zu den Stadtteilfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schönebeck (Elbe), die sich neben Brand-, Hochwasser-und Unwetterschadensabwehr sowie Technischer Hilfeleistung auf nachstehend aufgeführte Aufgabe spezialisiert hat:

- Wasserversorgung über lange Wegstrecken

Ebenfalls ist sie Mitglied der im Salzlandkreis bestehenden Kreisfeuerwehrbereitschaft.
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Elbenau handelt es sich um eine Feuerwehr mit Grundausstattung.

Insgesamt 19 ehrenamtliche Helfer, darunter eine Frau, sind in der aktiven Einsatzabteilung präsent.
Acht Kameraden haben die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger absolviert.
Zudem verfügen sechs Kameraden die Befähigung zum Maschinisten, fünf zum Gruppenführer und einer zum Verbandsführer.

Zum Zwecke der Nachwuchsgewinnung wurde 1993 eine Jugendfeuerwehr gegründet, die vom Jugendwart, dessen Stellvertreter sowie insgesamt zwei Kameraden geführt wird und über 14 Mitglieder verfügt.

Darüber hinaus gehören zur Elbenauer Feuerwehr sowohl elf fördernde Mitglieder als auch sechs Mitglieder der Alters-und Ehrenabteilung.
Stadtteilwehrleiter ist Kamerad Ronald Mühlsiegel, dessen Stellvertreter Kamerad Hans-Jürgen Ohle.

Unsere Partnerfeuerwehr ist die Freiwillige Feuerwehr Frielingen - Garbsen.
 
Zu unseren außerdienstlichen Aktivitäten zählen:

  1. Kanufahrten
  2. Fußballturniere
  3. Skatturniere
  4. Organisation des Straßenfestes (seit der Flutkatastrophe 2002 traditionell Ende August eines jeden Jahres)
  5. Weihnachtsfeiern

(Stand: 31.12.2016)