tuebke19_006 Workshop2019_Kopie scholl19_007
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 21 Sep 2019
Sie sind hier: Start Aktuelles 2019 09 / 2019 Batnight in Elbenau: Gemalte und echte Fledermäuse
Batnight in Elbenau: Gemalte und echte Fledermäuse PDF Drucken

fledermnachtIn Elbenau drehte sich alles um Fledermäuse! Mitlieder der NABU Gruppe Schönebeck und die Waldschule Elbenau beteiligten an der 23. Europäischen Fledermausnacht und luden interessierte Gäste auf den Schulhof. Viele Kinder nutzten die Zeit bis zur Dämmerung, um ihre eigenen Fledermäuse zu basteln und zu bemalen, spezielle Kästen zu bauen, sich zu informieren und Wissensfragen zu beantworten. Bei Einbruch der Dämmerung wurde es in der Luft lebendig. Die Fledermäuse krabbelten aus dem Dach des Heizhauses, ließen sich fallen und drehten flatternd ihre Runden. Die nächtliche Jagdzeit der Fledermäuse hatte begonnen. Gebannt schauten die Besucher zu oder hörten im „Bat-Detektor“ die Laute der Fledermäuse. Bei der sechsten Batnight in Elbenau hatten die Fledermausfans sogar die Möglichkeit, lebende Fledermäuse von nahem zu bestaunen. Im Wald hinter der...

Schule hatten Fledermausexperten des Arbeitskreises Fledermausschutz Sachsen-Anhalt e.V. in einer Flugschneise der Fledermäuse über einem ausgetrockneten Tümpel ein Stellnetz aufgespannt. Dort erklärte Jana Schlaugat aus Bernburg den Besuchern das Leben der Fledermäuse, aber auch wie sie gefangen und bestimmt werden. Im Scheinwerferlicht eines Filmteams des MDR zeigte sie eine ins Netz gegangene Mückenfledermaus. Nur drei Gramm schwer ist diese und nicht größer als eine Daumenkuppe. "Es ist ein Männchen", sagte sie nach kurzem Blick auf den Körper des Tieres. "Und wenn es ein Weibchen wäre?", fragte eines der Kinder. "Dann würde man da unten nichts sehen", sagte sie lächelnd. Nachdem alle die Fledermaus betrachtet hatten, wurde sie wieder freigelassen. Lautlos flatternd entschwebte sie in die schützende Dunkelheit. "Die hat jetzt wohl gemerkt, was sie hier erwartet. Noch einmal fliegt sie uns heute wohl nicht mehr in das Netz", sagte Jana Schlaugat. Weitere Informationen und Bilder auf http://elbenau.de/aktuelles/index.html#23.08. Bild: Jana Schlaugat (2. von links) zeigt den Besuchern eine ins Netz gegangene Mückenfledermaus (Foto: Dr. Thoralf Winkler).