tuebke19_006 Workshop2019_Kopie scholl19_007
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 19 Okt 2019
Sie sind hier: Start Wirtschaft Wirtschaftsnachrichten Oberbürgermeister besuchte Schröder & Crackau GmbH
Oberbürgermeister besuchte Schröder & Crackau GmbH PDF Drucken

sucBei einem Besuch des 1991 gegründeten Ranieser Unternehmens Schröder & Crackau GmbH überzeugten sich jetzt Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch und sein Wirtschaftsförderer Detlev Lorbeer vom breiten Leistungsspektrum dieser Fachfirma für die Bereiche Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Betrieb beschäftigt derzeit immerhin 14 Mitarbeiter, die vom Kleinstauftrag wie etwa der Installierung eines Wasserhahns in einem Privathaushalt bis hin zu Großaufträgen zum Beispiel für industrielle Anlagen, Schulen, Krankenhäuser, Pflegeheime oder Hotels alles in handwerklich bester Qualität ausführen.  Rund 90 Prozent der Aufträge bleiben dabei in der Region, sagen die beiden Geschäftsführer Wolfgang Schröder und Karl-Heinz Crackau. Angesichts des allgemeinen Arbeitskräfteproblems sehen sie es als Erfolg an, einen der Mitarbeiter, der zwei Jahre lang über Leiharbeitsfirmen tätig war, jetzt fest eingestellt haben zu können. Aber auch der Agentur für Arbeit sind sie dankbar, denn ...

mit deren Unterstützung konnten sie einen Kundendienstmonteur als Seiteneinsteiger gewinnen, welcher derzeit weitergebildet wird. Diesen positiven Entwicklungen stehen Berge von immer mehr werdender Bürokratie entgegen, beklagen die Fachleute andererseits. Für Arbeitsschutz, Fördermittelanträge oder Arbeitsvermittlung müssen gar Beraterfirmen beauftragt werden, weil es einfach nicht zu schaffen ist, sich durch die stetig anwachsende Formularflut zu kämpfen. Ein anderes Problem sei der neue Datenschutz, beispielsweise bei der Handhabung der Handwerker-Karte beim Parken. Immerhin funktioniere diese aber dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadt und deren Ordnungsamt. Unter dem Strich ist die Dorfstraße 58/59 längst zu einer guten Adresse in Sachen Heizung, Sanitär und Lüftung geworden. Zahlreiche Kunden weit und breit haben sie zu schätzen gelernt.