AG_RAD_2019_Kopie FCC2019_Kopie BaumDez2019_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 25 Jan 2020
Sie sind hier: Start Aktuelles 2019 04 / 2019 Brandschutzerziehungstage 2019: Positives Resümee nach erfolgreichen Projekttagen
Brandschutzerziehungstage 2019: Positives Resümee nach erfolgreichen Projekttagen PDF Drucken

AuswertungBrandschutzerziehungstag2019_KopieIm Rahmen einer Image- und Personalgewinnungskampagne für die Freiwilligen Feuerwehren des Landes Sachsen-Anhalt (ST) wurden im März 2019 Brandschutzerziehungstage unter anderem an Grundschulen des Bundeslandes ST durchgeführt. Auch die Stadt Schönebeck (Elbe) beteiligte sich insgesamt mit sechs Feuerwehren aktiv an diesem besonderen Projekt im Sinne des Brandschutzes und der Nachwuchsgewinnung. Ziel der Brandschutzerziehungstage war es, die Grundschülerinnen und Grundschüler für die Gefahren im Zusammenhang mit Feuer sowie für die Tätigkeiten in der Feuerwehr bzw. die Thematik des Brandschutzes zu sensibilisieren. Seitens des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt war für die Durchführung des Brandschutzerziehungstages der Zeitraum vom 11. März bis zum 29. März 2019 vorgesehen. Insgesamt 16 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Schönebeck, Bad Salzelmen, Felgeleben, Elbenau, Pretzien und Ranies unterstützten das Landesschulprojekt in der Elbestadt ehrenamtlich und besuchten jeweils eine der sechs Schönebecker Grundschulen in Trägerschaft der Stadt. Im Zuge einer konstruktiven Auswertung der Brandschutzerziehungstage trafen sich...

die beteiligten Kameraden am Mittwoch, 24. April 2019, auf dem Schönebecker Marktplatz in der Altstadt, um über die tolle gemeinsame Veranstaltung zu berichten und ein kleines Resümee des weitreichenden Schulprojektes zu ziehen. Wie der Stadtjugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr René Zander mitteilte, konnte ein durchweg positives Fazit gezogen werden. Denn nicht nur für die Kameraden(innen) und Lehrer(innen) war eine abwechslungsreiche und konstruktive Projektzeit. Gerade für die Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen war es eine informative und spannende Schulzeit (6.30 Uhr bis 13 Uhr), bei der es darum ging, den Kindern die Feuerwehrtechnik und den Umgang damit zu erläutern, und um sie damit für eine Zukunft als Kameradin oder Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr zu motivieren und zu begeistern. Dies sei auch durchaus gelungen waren sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte einig. Denn auch nach dem jeweiligen Brandschutzerziehungstag in einer der sechs Grundschulen meldeten sich ca. drei bis vier Kinder in den jeweiligen Stadtteil- oder Ortfeuerwehren für eine mögliche Mitgliedschaft an. "Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich bei den Schulen, Lehrern, Schülern, Arbeitgebern, beim Oberbürgermeister und bei der Stadtverwaltung (Allgemeiner Ordnungsdienst, SG Brand- und Zivilschutz, SG Bildung und Soziales, Amt für Presse und Präsentation) bedanken", so der Stadtjugendfeuerwehrwart, der viel Lob für alle Projektbeteiligten verteilte. Sowohl die Feuerwehrfrauen und -männer als auch die Mädchen und Jungen waren mit großem Engagement und mit sichtlicher Freude bei der Sache. Es gab viele staunende Kinderaugen. Sowohl das "Rauchhaus", die Evakuierungsübung und die Notrufsimulation (W-Fragen) blieben den Schülern in freudiger Erinnerung. Und auch Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch ließ seinen Dank an alle Beteiligten ausrichten. "Vielen Dank an das Land, die Arbeitgeber der ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die Feuerwehrkameradinnen und FW-Kameraden und die zahlreichen Helfer im Hintergrund", so das Stadtoberhaupt. Man kann nur hoffen, dass der Brandschutztag vielen Kindern noch lange in Erinnerung bleibt und vielleicht das eine oder andere zum Eintritt in eine Jugendwehr ermutigt. (Weitere Fotos der Brandschutztage unter interner LINK)