AG_RAD_2019_Kopie FCC2019_Kopie BaumDez2019_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 14 Dez 2019
Sie sind hier: Start Aktuelles 2019 04 / 2019 28. April: Medizinisches Sonntagsforum im Rathaus
28. April: Medizinisches Sonntagsforum im Rathaus PDF Drucken

Ende April laden das AMEOS Klinikum Schönebeck und das Rathaus in Schönebeck erstmals zum „Medizinischen Sonntagsforum“ in den großen Sitzungssaal am Markt ein. Insgesamt bringen drei Veranstaltungen pro Jahr den Bürgerinnen und Bürgern medizinische Themen näher. Der Eintritt ist frei. Vorsorge, Früherkennung, praktische medizinische Tipps, neue Forschungsergebnisse sowie Themen rund um das Gesundheitswesen sollen im Fokus der neuen Veranstaltungsreihe „Medizinisches Sonntagsforum“ stehen, einer Kooperation des AMEOS Klinikums Schönebeck und der Stadt Schönebeck. „Das Interesse an medizinischen Themen ist bei den Schönebeckern recht hoch.“, erklärt Dr. Karl-Heinz Binias, ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikums Schönebeck und Mitinitiator der Reihe. „Mit den Veranstaltungen am Sonntag wollen wir das Themenspektrum, das wir bereits mit unseren Medizinforen abdecken, erweitern und medizinische Themen einem breiteren Publikum zugänglich machen.“, so Binias weiter. Oberbürgermeister Bert Knoblauch freut sich über die neue ...

Initiative des AMEOS-Klinikums und unterstützt sie gern: „Dies ist ein neues und profundes Informationsangebot für unsere Bürgerinnen und Bürger, welches vor dem sich ändernden demografischen Hintergrund immer mehr an Bedeutung gewinnt. Hier kann man Experten einmal hautnah erleben. Ich hoffe, dass die Vorträge gut angenommen werden.“ Den Eröffnungsvortrag der neuen Reihe hält Prof. Dr. Klaus Begall, Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde am AMEOS Klinikum Halberstadt am 28. April 2019 um 10 Uhr. Prof. Begall zählt laut Fokus-Liste zu den Top-Medizinern in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde bundesweit. Zu seinen Verdiensten gehört der Aufbau des Cochlea-Implantat-Zentrums in Halberstadt. Mit einem Cochlea-Implantat können Menschen, die ihr Gehör verloren haben, aber deren Hörnerv noch funktioniert, nach der Taubheit wieder teilweise oder ganz hören. Zum Auftakt des Medizinischen Sonntagsforums in Schönebeck spricht Prof. Begall über das Thema „Hören im Alter“.