IMG_3665_Kopie kitagans_027 dorfstraeranies_003
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Sonntag, 16 Dez 2018
Sie sind hier: Start Wirtschaft Wirtschaftsnachrichten Sachsen-Anhalt: BürgerInnen machen Wind
Sachsen-Anhalt: BürgerInnen machen Wind PDF Drucken

Wind2018_KopieDie vom Land Sachsen-Anhalt geförderte Veranstaltungsreihe „Klimaschutz durch Bürgerenergie in Sachsen-Anhalt“ dient der Stärkung der wirtschaftlichen Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger an Energiewende- und Klimaschutzprojekten sowie der Akteursvernetzung. Die Magdeburger Bürgerenergiegenossenschaft Helionat eG führt in Zusammenarbeit mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt am Donnerstag, 6. Dezember 2018,  ab 14 Uhr eine Veranstaltung zum Thema Bürgerwindenergie durch. Verbunden ist dies mit einer Werkführung beim Windanlagenhersteller ENERCON, der mit ca. 5.000 Mitarbeitern einer der wichtigsten Arbeitgeber in Magdeburg ist. Zudem werden Fachvorträge zur erfolgreichen Umsetzung von Bürgerwindprojekten sowie zur Kommunikation mit BürgerInnen und Kommunen gehalten. Ziel von Bürgerenergie ist es, den BürgerInnen vor Ort die Möglichkeit zu geben, den Energiewende- und Klimaschutzprozess aktiv mit zu gestalten, indem sie...

z.B. Windenergieprojekte selbst umsetzen oder sich über Bürgerenergiegenossenschaften direkt an solchen beteiligen. Durch Bürgerenergie verbleibt ein höherer Anteil der Wertschöpfung in der Region, so dass diese positive wirtschaftspolitische Effekte wie Sicherung der Arbeitsplätze oder höhere Steuereinnahmen für die Gemeinden nach sich zieht. Auch die Akzeptanz gestaltet sich positiv  – der Blick auf die Windenergieanlage ändert sich, wenn man an dieser beteiligt ist, davon auch wirtschaftlich profitiert bzw. seine persönliche Klimabilanz verbessern kann. Eine Erhebung der IHK aus dem Jahr 2013 ergab, dass lediglich 9% der Firmengesellschafter von Windenergiegesellschaften aus Sachsen-Anhalt kommen, die überwiegende Mehrheit der Investoren wohnen in Bremen, Niedersachsen, Schleßwig-Holstein bzw. zu 10% im Ausland. Durch diese sehr einseitige Eigentümerstruktur fließt wichtige Wertschöpfung aus der Region ab und die Akzeptanz kann immer weniger sicher gestellt werden. Die Veranstaltung dient somit auch dazu, dass mehr Menschen aus Sachsen-Anhalt die Potenziale erkennen und befähigt werden, in die Umsetzung eigener Windprojekte zu gehen. (Quelle und Foto: Helionat eG)