awardberlin_035 Schirm2018a_Kopie IMG_3163_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Dienstag, 13 Nov 2018
Sie sind hier: Start Aktuelles 2018 06 / 2018 17. Elbebadetag: Mit Schwimmern aus Schweden und dem Sauerland
17. Elbebadetag: Mit Schwimmern aus Schweden und dem Sauerland PDF Drucken

Elbebaden18_028Blauer Himmel, 24 Grad Celsius, das Wetterglück der Tüchtigen: Nach der Eröffnung des 17. Elbebadetages am Sonntag am Buschweg in Schönebeck durch Birgit Zellmer von der Stadtverwaltung und Annette Schreiber von den Stadtwerken strömten immer mehr Besucher auf das Gelände  des Elbufers am Bootshaus „Delphin“. Es herrschte ein buntes Treiben. Glinde7 musizierte flotten „Country“ und junge Schönebecker Breakdancer zeigten ihr Können. Das Durchschwimmen der Elbe bewältigten daraufhin 96 Schwimmerinnen und Schwimmer sehr unterschiedlichen Alters. Der älteste Schwimmer war 79 Jahre, die älteste Schwimmerin 69 Jahre alt. Jüngster Schwimmer war Silas Bullert, 11 Jahre, jüngste Schwimmerin Neele Ahlschläger mit 9 Jahren. Wie mutig, bravo! Sascha Fresno hatte den weitesten Anfahrtsweg, er ist wohnhaft in Menden im schönen Sauerland. Die rotweißen Badekappen in den Fluten der...

Elbebaden18_038Elbe ergaben ein prächtiges Bild. Mitgeschwommen ist übrigens auch Friedrich Anders Allendorff, in Schweden lebender Nachfahre des verdienstvollen Schönebecker Unternehmers. Zahlreiche Infostände wie jener vom Hauptsponsor Stadtwerke Schönebeck zogen wieder viele interessierte Besucher an. Besonders die Wasserwehr, die Feuerwehren Schönebeck und Felgeleben, der NABU und Rückenwind, aber auch Pro Elbe, Angelverein und Deutsche Umwelthilfe zogen wieder Besucher in ihren Bann. Für Speis und Trank war ebenso ausreichend gesorgt. DRK und THW begleiteten das Ereignis ebenfalls in gewohnter Professionalität. Direkt beim Start der Elbeschwimmer an der Buhne des neuen Bootshauses, den Heike Sachse von der Wasserwacht des Ortsvereins des DRK überwachte, erwischte es plötzlich den Stadtjugendwart der Freiwilligen Feuerwehr René Zander: Alarm! Einsatz am Hagebaumarkt. So kann es kommen. Weitere Höhepunkte des Tages waren dann die traditionellen Dickboot- und Drachenbootrennen. Hier die Ergebnisse (weiter unten):

Elbebaden18_043Der Schnellste war Karsten Reichelt (links).Elbebaden18_007

Elbebaden18_022Die Sieger beim Drachenbootrennen waren (Foto zeigt Teilnehmer bei der Trockenanfahrt)

Platz 1.  TSG Calbe

Platz 2.  Stadtwerke 2

Platz 3.  Stadtwerke 1

Beim Dickbootrennen gewannen:

Elbebaden18_006Platz 1.  U–Boot

Platz 2.  Barby

Platz 3.  Bauhof Mix

 

 

Elbebaden18_017Außerdem waren auch die Haubentaucher, die Machteburjer, ein Unternehmerteam und UNION 1861 Schönebeck mit am Start. Allen, die mitgemacht haben, aber auch allen Sponsoren, Versorgern, Begleitern und Organisatoren des Elbebadetages gilt an dieser Stelle ein bootsdickes Dankeschön! Bild unten: NABU, Bild darüber: Wasserwehr; Bild rechts: Breakdancer.