STRVorsitz2019_Kopie Workshop2019_Kopie tuebke19_006
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mittwoch, 17 Jul 2019
Sie sind hier: Start Aktuelles 2018 01 / 2018 Ruth Leland dankt Schönebeckerinnen und Schönebeckern
Ruth Leland dankt Schönebeckerinnen und Schönebeckern PDF Drucken

Die Tochter der kürzlich verstorbenen Judy Urman, Ruth Leland,  hat sich in einem Schreiben nochmals an Bürgerinnen und Bürger aus Schönebeck (Elbe) gewandt, die ihrer Mutter nahestanden, ihren Verlust so sehr betrauern und sie weiterhin verehren. Im Besonderen bedankt sie sich für die öffentliche Würdigung und Trauer sowie das Gedenken an Judy Urman während der Veranstaltung am 9. November 2017 am Holocaustmahnmal in Schönebeck, an dem Schülerinnen und Schüler, Vertreter von kirchlichen Einrichtungen, Bürgerinnen und Bürger sowie Oberbürgermeister Bert Knoblauch teilgenommen hatten. Ruth Leland hatte durch das Schniewindhaus eine ausführliche Information über das Gedenken vom 9.11. erhalten. An die „Freunde in Deutschland“ schreibt die in Colorado (USA) lebende Amerikanerin unter anderem: „Im Namen unserer Familie möchte ich Ihnen so sehr für den sehr berührenden und liebenswürdigen Tribut danken, den Sie meiner Mutter erwiesen haben. Wir waren wirklich überwältigt, als wir diese schöne Kerze (die so sorgfältig angezündet worden war), die Karte, das Bild des Denkmals und den Artikel erhielten … Wie Sie alle wissen, hatte Schönebeck einen ganz besonderen Platz im Herzen meiner Mutter. Sie war so glücklich, wieder mit der Stadt verbunden zu sein, und ich bin sicher, sie hätte das, was ihr alle getan habt, so geschätzt.“