AG_RAD_2019_Kopie FCC2019_Kopie BaumDez2019_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Dienstag, 10 Dez 2019
Sie sind hier: Start Aktuelles 2016 12 / 2016 Neuer Notwasserbrunnen für Schönebeck übergeben
Neuer Notwasserbrunnen für Schönebeck übergeben PDF Drucken

wasserentnahmestelle_003Für den Fall des Ausfalls kritischer Infrastruktur in Not-, Krisen- und Katastrophensituationen hält die Stadt insgesamt  zwölf Notwasserbrunnen für die Bevölkerung vor, von denen drei noch instandgesetzt werden müssen. Damit folgt die Stadt den gesetzlichen Grundlagen zur Trinkwassernotversorgung in solchen Ausnahmefällen, was man nicht von allen Städten des Landes sagen kann. Ein neuer Ersatzbrunnen zu diesem Zweck wurde jetzt in der Nähe der Magdeburger Straße in Anwesenheit des Oberbürgermeisters seiner Bestimmung übergeben. Der von der Stadt mit Eigenmitteln in Höhe von 30.000 Euro errichtete Brunnen war notwendig geworden, weil zwei andere, sich in der Nähe befindliche  Altbrunnen nicht mehr sanierungsfähig waren und entpflichtet werden mussten. Die alten Brunnen werden nach bergrechtlichen Vorgaben wieder verfüllt bzw. verwahrt. Bürgerinnen und Bürger in einem fußläufig zumutbaren Umkreis von etwa 1700 Metern können den neuen Brunnen im Ernstfall zur Wasserentnahme von einer dann zu installierenden Gruppenzapfstelle nutzen, das Wasser wird aber...

gegebenenfalls auch von Hilfsorganisationen zum Beispiel zu Pflegeheimen und Krankenhäusern gebracht, sagte Olaf Godlofski vom Sachbereich Brand- und Zivilschutz der Verwaltung. Es handelt sich zunächst zwar nicht um Trinkwasser, das Notwasser ist aber nitrat- und kolibakterienfrei und kann unter Zusatz von Chlortabletten abgekocht genutzt werden. Der neun Meter abgeteufte Brunnen kann 15 Kubikmeter Wasser in der Stunde fördern, einem Bürger stehen dann 15 Liter pro Tag zu. In Brandsituationen kann auch die Freiwillige Feuerwehr Wasser aus dem Brunnen entnehmen. Auf dem Foto öffnen Tilo Dietze und Volker Jurkowski von der Wehr Schönebeck den Brunnen, Augenzeugen sind Angelika Ebeling vom für den Bau verantwortlichen Sachgebiet Tiefbau und Olaf Godlofski.