portazimm_009 Ehrenpreisverleihung_Salzlandfrau_2017_Kopie dbl17_002
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 31 Mär 2017
Sie sind hier: Start Aktuelles 2016 12 / 2016 SOLEPARK: Veranstaltungsausblicke 2017
SOLEPARK: Veranstaltungsausblicke 2017 PDF Drucken E-Mail

LAESA_Bildmittel_KopieMusikalischer Frühling mit dem Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt. Das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt  veranstaltet am Sonntag, den 2. April 2017 unter der Leitung von Lutz Stark sein Frühjahrskonzert im Dr.-Tolberg-Saal im SOLEPARK Schönebeck/Bad Salzelmen. Das Konzert beginnt 17 Uhr. Die Geschichte des Landes-Akkordeon-Ensembles Sachsen-Anhalt begann vor mehr als 20 Jahren. Besonders begabte Akkordeonisten – Preisträger von Musikwettbewerben wie „Jugend musiziert“ und „Deutscher Akkordeon-Musikpreis“ – sollten in diesem Auswahlorchester anspruchsvolle Originalmusik für Akkordeonorchester erarbeiten. Mittlerweile wirkten in diesem Klangkörper, der sich in Trägerschaft des Landeverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e. V. befindet, seit seiner Gründung über 120 Mitglieder. Einige von ihnen sind heute gefragte Musiker im In- und Ausland. Dass das Orchester regelmäßig für Standing Ovations sorgt, liegt vor allem an seinen dynamischen und farbreichen Klangbildern und den immer wieder herausragenden Interpretationen zeitgenössischer Komponisten. Zum diesjährigen Frühjahrkonzert stehen unter anderem Werke von Wolfgang Jacobi, Gustav Holst, Jindřich Feld und Lutz Stark auf dem Programm. Tauchen Sie ein in die Klangwelten des Akkordeons in seiner einzigartigen Vielfalt. Eintritt frei. +++ Mehr als zehn Jahre hat Lilo Wanders die TV-Sendung "Wa(h)re Liebe" moderiert - und

PR_Lilo_Wanders das prägt. Aber die Beschäftigung mit Liebe, Sex und Erotik war schon immer Lilos liebstes Steckenpferd, dem sie in ihrem Bühnenprogramm "Sex ist ihr Hobby" leidenschaftlich und mit Humor die Sporen gibt. So auch am 8. April 2017, wenn sie mit ihrer eindeutigen Show um 19.30 Uhr im Dr.-Tolberg-Saal gastiert. Als Sexpertin befasst sie sich mit Porno-Dreharbeiten und Penis-Größe, erklärt Hetero- und Homosexualität, berichtet von Erlebnissen im Swingerclub und mit Sextoys, jongliert mit Vorspiel und Viagra. Lilo Wanders stellt sich den drängendsten Fragen zum Thema Nr. 1 und natürlich erzählt sie auch von Liebe. Die Show fesselt und unterhält. Gekonnt wechselt sie die Stimmungen und Gesichter, von der mütterlich anmutenden (S)expertin bis zur perfekt karikierten, gealterten Femme fatale. (Sonntagsjournal) Karten für die "eindeutige Show" am 8. April 2017 sind in den Stadtinformationen Schönebecks erhältlich. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen gern persönlich oder telefonisch unter 03928 7055-55 oder 03928 8427-42 zur Verfügung.+++


Dr.-Tolberg-Saal_KopieAm 23. April 2017 gastiert die "Magdeburger Zwickmühle" um 17 Uhr abermals im Bad Salzelmener Dr.-Tolberg-Saal. Mit im Gepäck haben Hans-Günther Pölitz und Marion Bach ihr aktuelles politisch-satirisches Programm "Kommt Zeit, kommt Tat". "Albert Einstein sagte: "ZEIT ist das, was man an der Uhr abliest". Und die ist bekanntlich relativ. Die einen sagen es wäre elf Uhr fünfundfünfzig, die anderen behaupten, es wäre bereits fünf vor zwölf.  Was wir von unserer ZEIT wirklich wissen ist: Was zur WahlkampfZEIT versprochen, wird zur RegierungsZEIT gebrochen. Was in der FriedensZEIT saniert man, wird in der KriegsZEIT bombardiert dann. Und das macht viele wütend. In ihrer Verzweiflung versuchen manche ihre ZEIT einfach totzuschlagen. Davor warnt aber schon der Uhr-Ahn Aristoteles: "Wenn wir die ZEIT totschlagen, wird sie sich eines Tages rächen. Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer." Selbst der Papst fordert: "Uhrbi et Orbit!" Was wohl so viel heißt, wie: Manche ZEITgenossen könnte man auf den Mond schießen. Wir halten es mit dem Uhr-Viech Karl Valentin: "Jedes Ding hat drei Seiten. Ein positive, eine negative und eine komische." Wenn sie die entdecken wollen, dann nutzen Sie ihre FreiZEIT und merken sich einfach unsere AnfangsZEIT.  Denn kommt die ZEIT - kommt uns're TAT." So beschreiben die beiden Kabarettisten unter Regie von Rainer Otto ihr aktuelles Programm. Wer sich diese politisch-satirische Konversation nicht entgehen lassen möchte, kann ab sofort Karten in den  beiden Schönebecker Stadtinformationen erwerben. Rückfragen zur Veranstaltung beantworten die Mitarbeiterinnen auch gern telefonisch unter 03928 705555 oder 03928 842742.+++


Kaminer_Wladimir_72dpi_24296_KopieBestseller-Autor Wladimir Kaminer gastiert am 18. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Dr.-Tolberg-Saal und wird aus seinem aktuellen Buch "Meine Mutter, ihre Katze & der Staubsauger" lesen. Karten für die Lesung sind ab sofort erhältlich. In dem im August 2016 erschienenen Buch erkundet Wladimir Kaminers Mutter trotz ihrer 84 Jahre munter die Welt und erlebt dank ihrer unersättlichen Neugier mehr Abenteuer als alle anderen Familienmitglieder - ob beim Englischlernen, beim Verreisen oder beim Einsatz hypermoderner Haushaltsgeräte. Dabei sammelt sie eine Menge Erfahrungen, die sie natürlich nicht für sich behalten, sondern an die nächste Generation weiterreichen möchte. Schließlich ist Wladimir mittlerweile in einem Alter, in dem man gute Ratschläge zu schätzen weiß und Erziehungsarbeit langsam sinnvoll wird. Wladimir folgt den Eskapaden seiner Mutter daher mit großem Interesse, allzeit bereit, etwas zu lernen. Und sei es nur, sich nicht von einer sprechenden Uhr terrorisieren zu lassen… Seine kaukasische Schwiegermutter, die deutsche Liebe zum Rhabarber, die Freuden und Qualen des Vaterseins oder russische Popmusik inspirieren Wladimir Kaminer (*1967) zu seinen humorvollen Texten. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt. In Deutschland begann Kaminer über Alltagsbeobachtungen und die Eigenheiten der Einheimischen zu schreiben. Sein erstes Buch "Schönhauser Allee" erschien 2001. Kaminer widmet sich außerdem in der Hörbuchreihe "Berichte aus den Tiefen der russischen Literatur" den berühmtesten Schriftstellern seines Heimatlandes. Auch als Initiator der inzwischen international bekannten Tanzveranstaltung "Russendisko" machte sich Kaminer einen Namen. Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. Alle seine Bücher gibt es als Hörbuch, von ihm selbst gelesen. Karten für die Lesung am 18. Mai 2017 sind bereits jetzt in den Stadtinformationen Schönebecks erhältlich und eignen sich auch bestens als Weihnachtsgeschenk. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen gern persönlich oder telefonisch unter 03928 7055-55 oder 03928 8427-42 zur Verfügung.