AG_RAD_2019_Kopie FCC2019_Kopie BaumDez2019_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Donnerstag, 23 Jan 2020
Sie sind hier: Start Aktuelles 2016 06 / 2016 Wenn schon - denn schon - UNION!
Wenn schon - denn schon - UNION! PDF Drucken

union_011Europas Union driftet auseinander, in Schönebeck ist es quasi umgekehrt. Hier bildet sich gerade eine. Großer Bahnhof am Freitag im IGZ Inno-Life: Innenminister Holger Stahlknecht und Oberbürgermeister Bert Knoblauch waren unter vielen anderen dabei, als die Vereinsvorsitzenden Frank Wedekind vom (grünen) SSC und Frank Rüchardt vom (roten) SSV den Fusionsvertrag beider Vereine zu UNION 1861 Schönebeck e.V. unterzeichneten und ihre vorher einfarbigen Krawatten durch eine grün-rote ersetzten. Zuvor hatten sie die 155-jährige Geschichte der einstigen Männerturnvereine, von später Motor und Chemie bis hin zum SSV und SSC Revue passieren lassen und die zunächst schwierigen Fusionsbemühungen beschrieben.  Mit dem 1. Juli 2016 sind die...

traditionsreichen, größten und erfolgreichsten Vereine Schönebecks dann offiziell vereint. Auch Holger Stahlknecht erkannte an, dass es sich dann mit rund 2000 Mitgliedern um einen der größten Vereines des Bundeslandes handelt. Er habe Zukunft und er glaube nicht an eine Scheidung nach fünf Jahren. Historische Tage nannte auch das Stadtoberhaupt diese zwei Freitage. Er bezeichnete dieses der Fusion vorausgehende Abstimmungsergebnis und diesen Schritt als mutig und chancenreich für die Stadt Schönebeck (Elbe). Jetzt aber  beginne die Arbeit, die Vereine zusammenzuführen. Besonders im Fußball mit seinem überall anzutreffenden Selbstbewusstsein und seiner Identität darf man auf die kommende Entwicklung gespannt sein. Beide Alt-Vereine hatten sich bereits große Verdienste um den Schönebecker Sport erworben, die fortgesetzt werden und eine stärkere Basis bekommen sollen. Auch Erwin Bugar vom Landessportbund, Detlev Gürth vom Kreissportbund und Reingard Stephan als Vertreterin des Landrates würdigten den Zusammenschluss und hoffen auf eine erfolgreiche Entwicklung. Wenn schon – denn schon – Union!