TdFW2018_Kopie osommer18_Kopie bbkinder_015
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mittwoch, 20 Jun 2018
Sie sind hier: Start Aktuelles 2015 07 / 2015 Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie unter der Leitung von Gerard Oskamp
Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie unter der Leitung von Gerard Oskamp PDF Drucken E-Mail

2015_MKP_Orchester_KopieDie Mitteldeutsche Kammerphilharmonie, "Hausorchester" des Salzlandkreises, in ganz Sachsen-Anhalt tätig, tritt jährlich bei mehr als 100 Veranstaltungen ins Rampenlicht und hat seinen Sitz in Schönebeck an der Elbe. Die 25 Musiker aus über neun Nationen beherrschen die unterschiedlichsten Stilrichtungen von Barock bis Romantik, von Operette bis Neuer Musik, von Jazz bis Pop. Seit 65 Jahren hat sich das Orchester unter mehreren Chefdirigenten wie Kurt Hennemann, Rolf Stadler oder Stefanos Tsialis entwickelt. Im Sommer 2013 hat der bisherige GMD Christian Simonis den Stab an den Holländer Gerard Oskamp weitergereicht. Dieser hat...

2015_MKP_Gerard_Oskamp_Kopiesich zum Ziel gesetzt, das Orchester in zeitgemäßer und publikumsnaher Weise auf der nächsten Etappe seiner erfolgreichen Geschichte zu begleiten. Sowohl junge hochtalentierte Solisten wie Sergej Zimmermann als auch bekannte und etablierte Musiker wie Igor Oistrach oder Dimitri Ashkenazy fanden bereits ihren Weg in die Konzertprogramme. Auf Tourneen u.a. nach Frankreich, Kuba, Südafrika, Skandinavien oder Niederlande hat das Orchester auch dort eine kulturelle Visitenkarte für Sachsen-Anhalt abgegeben. Mit ihren CD-Aufnahmen, mit zahlreichen Kinder- und Jugendkonzerten, mit ihrem großen Engagement für die Neue Musik in Sachsen-Anhalt und ihrem Musikfest "Klänge im Raum" unterstreicht die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie immer wieder ihre Bedeutung für die Region. Und dann ist da noch der jährliche "Schönebecker Operettensommer", das einzig wahre Operettenfestival nördlich von Wien, bei dem das Orchester in einer langen Tradition die richtige Klangfarbe mitbestimmt.

Seit September 2013 ist der 1950 in Holland geborene Dirigent Gerard Oskamp der neue künstlerische Leiter und Chefdirigent der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie. Als Cellist spielte er drei Jahre im Philharmonischen Orchester von Rotterdam. Zugleich studierte er bei Edo de Waart, Hans Swarowsky und Ferdinand Leitner Dirigieren. Seine Laufbahn als Dirigent begann 1976 mit dem Ersten Preis beim John Player-Wettbewerb in Bournemouth, England. Hieraus ergab sich eine enge Zusammenarbeit mit dem Bournemouth Symphony Orchestra sowie mit anderen Orchestern in Großbritannien. Gerard Oskamp gewann 1980 den Ersten Preis beim Internationalen Dirigenten-Wettbewerb des ungarischen Fernsehens. Ein Jahr später gab er an der Budapester Staatsoper mit La Traviata sein Operndebüt. Sein Weg führte ihn für fünfzehn Jahre nach Nordeuropa, wo er als gefragter Gast bei zahlreichen Orchestern in allen skandinavischen Ländern arbeitete. 1986 wurde Gerard Oskamp Chefdirigent des Stavanger Symphonie Orchesters und blieb außerdem bis 1998 künstlerischer Leiter des Norwegischen Bläserensembles. Von 1994 an war Gerard Oskamp drei Jahre lang Operndirektor am Volkstheater Rostock und von 2002 bis 2007 Generalmusikdirektor am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg. In den neunziger Jahren arbeitete er regelmäßig am Grazer Opernhaus und bei der Philharmonia Hungarica. Während seiner nunmehr fünfunddreißigjährigen Karriere produzierte Gerard Oskamp mehr als zwanzig Schallplatten und CDs und gastierte bei fast 120 Orchestern von Minsk bis Mexico City.