Kompetenzz_14447_GDLogo-zeitlos_ML1.1_Kopie

2018_Kopie

BoysDay_Logo_2017

Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 19 Jan 2018
Sie sind hier: Start Freiwillige Feuerwehr Ortsfeuerwehr Plötzky Aus der Chronik
Aus der Chronik PDF Drucken E-Mail

FWPltzky_2016_Kopie11.03.2016 - Plötzkyer Feuerwehr-Kameraden ziehen Bilanz

Die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Plötzky fand am Freitag, 11. März 2016, im Bürgerhaus der Schönebecker Ortschaft Plötzky statt, auf der u.a. den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft gedankt wurde.
Ortswehrleiter Christian Pfanne resümierte in seinem Rechenschaftsbericht zunächst das vergangene Einsatzjahr 2015.
Die 15 aktiven Kameraden (eine Frau) hatten demnach insgesamt 19 Einsätze zu bewältigen.
Unter den Einsätzen waren unter anderem fünf Brände, zehn technische Hilfeleistungen, drei Fehlalarme sowie ein Notruf.
Neben den Dienstabenden wurden in ehrenamtlicher Tätigkeit zahlreiche Umbauten im Gerätehaus in der Albert-Schweitzer-Straße durchgeführt.
Außerdem fanden auch wieder das Osterfeuer, die Hydrantenprüfung, das Sommergrillen und Weihnachtsfest statt. 

FWPltzky2016_KopieChristian Pfanne lobte die Kameraden nicht nur ausdrücklich für die guten Ausrufezeiten nach der erfolgten Alarmierung, sondern auch die schnellen Einsatzzeiten im Ort.
Den Hinweis auf die noch fehlende Spinte für die umgebauten Räumlichkeiten im Feuerwehrgerätehaus nahmen sowohl Ortsbürgermeister Prof. Dr. Martin Kütz als auch Hans-Joachim Pohland mit Aufgeschlossenheit an.
Stellvertretend für Oberbürgermeister Bert Knoblauch dankte der hiesige Sachgebietsleiter des Besonderen Ordnungsdienstes den Kameradinnen und Kameraden für die Einsätze und Einsatzbereitschaft.
Abschnittsleiter Uwe Tandler überbrachte die Grüße von Kreisbrandmeister Hans Ulrich Robitzsch sowie Fachbereichsleiterin Reingard Stephan (Salzlandkreis).
Er würdigte den geleisteten Einsatz der Kameraden und lobte die Zusammenarbeit mit Partnerwehren wie etwa Elbenau, warb aber gleichzeitig für die gemeinsame Ausbildung mit weiteren benachbarten Wehren.
Martin Kütz bedankte sich ebenfalls bei den ehrenamtlichen Einsatzkräften, sprach über die gemeinsame Jugendförderung in Plötzky und berichtete über die geplante Gründung eines Fördervereins für die gesamte Ortschaft.
Stadtrat Werner Grundmann bedankte sich für die freundliche Einladung und wünschte ebenfalls alles Gute, wenige Einsätze und eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen.
Anschließend präsentierte Christian Pfanne die sanierten Räumlichkeiten im Feuerwehrgerätehaus.

 

pl17031516.03.2015 - Ortsfeuerwehr Plötzky zieht Bilanz

Der Wehrleiter der Ortsteilwehr Plötzky der Freiwilligen Feuerwehr, Christian Pfanne, resümierte in seinem Rechenschaftsbericht zur Jahreshauptversammlung am Wochenende das Programm an Einsatzmöglichkeiten im vergangenen Jahr: 19 Einsätze waren insgesamt zu verzeichnen. Darunter 13 Brandeinsätze, sechs technische Hilfeleistungen und drei Fehlalarmierungen. Durchschnittlich sieben Kameradinnen und Kameraden waren im Einsatz.  Insgesamt 17 ehrenamtliche Helfer sind im Dienst aktiv, zudem sind 16 Frauen und Männer in der Alters- und Ehrenabteilung. Neben den Dienstabenden wurden verschiedene Lehrgänge und Qualifikationen durchgeführt. Außerdem fanden auch wieder das Osterfeuer, Sommergrillen und Weihnachtsfest statt.

Bert Knoblauch dankte den Kameradinnen und Kameraden für die Einsätze und Einsatzbereitschaft. Schönebecks Oberbürgermeister lobte das bewährte "Sammelkonzept" und die gute Zusammenarbeit mit der Ortsteilwehr Pretzien. Gemeinsam fahren die Wehren die Einsätze und sichern zusammen die Einsatzbereitschaft ab. Sein Appell richtete sich außerdem an die Einsatzkräfte, sich auch für Führungsfunktionen weiterzuqualifizieren. Ein Dank ging u.a. an den Ortschaftsrat für die Unterstützung bei der Sanierung des Gerätehauses in Plötzky. Ortsbürgermeister Prof. Dr. Martin Kütz wünschte den Kameradinnen und Kameraden erfolgreiche und gesunde Einsätze. Stadtrat Werner Grundmann bedankte sich für die freundliche Einladung und wünschte ebenfalls alles Gute, wenige Einsätze und eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen. Stadtwehrleiter Ronald Mühlsiegel lobte die geleistete Arbeit der Plötzkyer Wehr, Steigerung des ehrenamtlichen Personals sowie die weitere Spezialisierung der Wehr.

Nachstehend genannte Kameradinnen und Kameraden wurden befördert:

Feuerwehrfrau - Kamd. Norma Gatschke
Feuerwehrmann - Kam. Eric Pfanne, Kam. Ingo Schlauske
Oberfeuerwehrmann - Andy Stietzel
Oberlöschmeister - Christian Pfanne       

Auszeichnung für langjährige Mitarbeit:
40 Jahre - Kam. Harald Randel, Kam. Lutz Schmeißer               
50 Jahre - Kam. Karl-Heinz Henseleit

 

jhv14pl19.03.2014 - Plötzkyer Feuerwehr-Kameraden ziehen Bilanz

Auch Wehrleiter Christian Pfanne von der Freiwilligen Feuerwehr Plötzky zog am Wochenende eine positive Bilanz: 12 Einsätze waren im vergangenen Jahr zu verzeichnen, davon sieben Löschungen.
Unter anderem war eine eingeklemmte Person am grünen Waldsee aus der misslichen Lage befreit worden. 1.700 Stunden waren bei der großen Flut geleistet worden, 12 Kameraden waren 10 Tage lang täglich 12 bis 22 Stunden im Einsatz. Den Hinweis nach einer ausstehenden Auswertung der Flut und besseren Information über die geplanten Präventivmaßnahmen nahmen sowohl Ortsbürgermeister Herbert Schmeißer als auch Oberbürgermeister Bert Knoblauch mit Aufgeschlossenheit an.

Es werde gezielte Einladungen und Auswertungen geben. Man sei auf die Erfahrungen der Kameraden angewiesen, sagte das Stadtoberhaupt. Stadtwehrleiter Ronald Mühlsiegel, Abschnittsleiter Uwe Tandler, Dezernent Joachim Schulke und der Oberbürgermeister nahmen während der Veranstaltung auch einen Vor-Ort-Termin in der engen Fahrzeughalle/Gerätehaus wahr, welches sanierungsbedürftig ist. Ebenso fehle eine Umkleidekabine. Für die Sanierung des Gerätehauses, so Bert Knoblauch, seien 20.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Uwe Tandler lobte die Zusammenarbeit mit Partnerwehren wie etwa Elbenau.

Christian Wrubel und Andy Stietzel wurden zum Feuerwehrmann, Christian Pfanne zum Löschmeister befördert. Weiterhin wurden acht Fluthelfernadeln an die Kameraden vergeben.

 

21.03.2013 - Jahreshauptversammlung in Plötzky

Am Freitag, dem 15.03.2013, um 19.00 Uhr fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Plötzky im Bürgerhaus des Schönebecker Ortsteils Plötzky statt, auf der u.a. den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft gedankt wurde. Zudem verwies Wehrleiter Christian Pfanne auf den guten Stand der Truppe sowohl in technischer Hinsicht als auch die Ausbildung der Kameraden betreffend.

 

berufungen_060706.07.2012 - Freiwillige Feuerwehr: Wehrleiter berufen

Dezernent Joachim Schulke hat am Freitag Christian Pfanne als Ehrenbeamten zum Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr der Stadt Schönebeck (Elbe), Ortsteil Plötzky, und Ronald Mühlsiegel als Ehrenbeamten zum stellvertretenden Stadtteilwehrleiter der Stadtteilfeuerwehr Schönebeck/Elbenau berufen. Er gratulierte den beiden Kameraden herzlich und überreichte ihnen die Berufungsurkunde sowie einen Blumenstrauß. Zuvor hatten beide den für die Berufung notwendigen Eid gesprochen. Die Berufungen waren vom Stadtrat beschlossen worden.

 

stifte_00505.07.2012 - ?Kleine Stifte?: 100 Euro für die Nestschaukel

Schöne Aufgabe für Wehrleiter Christian Pfanne und Kamerad Thomas Erxleben (rechts) von der Freiwilligen Feuerwehr Schönebeck, Ortswehr Plötzky: Die beim Osterfeuer zum 100-jährigen Jubiläum für das Entsorgen der Asche gesammelte Summe ergab einen stattlichen Rest von 100 Euro, der nun am Donnerstag in Gegenwart von Ortsbürgermeister Herbert Schmeißer an die Kinder der Kita ?Haus der kleinen Stifte? übergeben wurde. Das freute nicht nur die Mädchen und Jungen, sondern auch die Leiterin der Einrichtung Marita Lemke (links), ihre Erzieherin Christina Wiencierz (3. v. l.) und Elternvertreterin Sabrina Fechner.

Letztere verriet, dass man fleißig für eine Nestschaukel sammele und mit den 100 Euro nun bereits 1.080 der benötigten 1.523 Euro zusammen habe. Einige Euro fehlen also noch, soll an dieser Stelle ausdrücklich vermerkt sein?
Die Kinder bedankten sich auf ihre Weise für die Spende:
Sie sangen das muntere Liedchen mit dem Vorsatz ?Alle Kinder lernen lesen?.
Darin lernt man, dass sich ein Elefant mit E schreibt und gern Erdbeeren isst.
Nun, der Ortsbürgermeister heißt Herbert und isst bestimmt gerne Himbeeren.
Aber er bezog sich auf die Mäuse in dem Lied und beklagte gleich, dass es davon in diesem Jahr viel zu viele gäbe.
Außer jene im Kuvert für die Kita.

 

08.06.2012 - Auszeichnung für langjährige Tätigkeit im Brandschutz

10 Jahre
- Jan Galle
20 Jahre
- Andre Römer
- Christian Pfanne
- Sebastian Krüger
40 Jahre
- Frank Keller
50 Jahre
- Herbert Schmeißer