KM2017c_Kopie Stadtwette_2017_Kopie dbl17_002
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mittwoch, 20 Sep 2017
Sie sind hier: Start Wasserwehr
Wasserwehr PDF Drucken E-Mail

060313Herzlich Willkommen bei der Wasserwehr der Stadt Schönebeck (Elbe)

Gemeinden, die erfahrungsgemäß von Hochwasser-und Eisgefahr bedroht sind, haben zur Unterstützung der Wasserbehörden bei der Erfüllung deren Aufgaben dafür zu sorgen, dass ein Wach- und Hilfsdienst für Wassergefahr (Wasserwehr) eingerichtet wird ( § 14 Wassergesetz für das Land Sachsen-Anhalt (WG LSA)).
Die Stadt Schönebeck (Elbe) ist für insgesamt 27,5 Deichkilometer Hochwasserschutzanlagen, jeweils beiderseits der Stromelbe von Frohse bis zum Ranieser Bogen sowie dem Umflutkanal von Ranies bis zur Dreibogenbrücke, zuständig und hat insbesondere:

  1. eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige öffentliche Wasserwehr aufzustellen, auszurüsten, zu unterhalten und einzusetzen,
  2. die Maßnahmen zur Alarmierung der Wasserwehr zu gewährleisten (Aufstellen von Alarm-und Einsatzplänen), 
  3. die für die Ausbildung und Unterkunft der Mitglieder der Wasserwehr sowie für die Aufbewahrung der Wasserwehrgeräte und Ausrüstungen, deren Wartung und Pflege erforderlichen Räume und Plätze zur Verfügung zu stellen und
  4. die erforderlichen personellen, sachlichen sowie organisatorischen Maßnahmen zu treffen.

Der zu diesem Zwecke im Juli 2005 neu gebildeten Schönebecker Wasserwehr obliegt die Aufgabe, sowohl den Wachdienst auf den Deichen rund um die Uhr ab Alarmstufe III der Hochwassermeldeordnung des Landes Sachsen-Anhalt (HWMO LSA) aufzustellen als auch die provisorische Beseitigung von Schäden am Deich unter fachlicher Anleitung des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW) zu gewährleisten (§ 1 Abs. 2 Satzung der Wasserwehr der Stadt Schönebeck (Elbe)).

Boot_der_WasserwehrBei der Bewältigung dieser verantwortungsvollen Tätigkeit wird die Schönebecker Wasserwehr vom Städtischen Bauhof technisch und personell unterstützt, indem dieser  beispielsweise mit 320 Metern Aquabarrieren sowie 730 Metern Quickdammsystemen zwei funktionierende Hochwasserschutzanlagen vorhält und darüber hinaus ein Zugfahrzeug zum Transport des Bootes stellt.

Im November 2005 wurde in einer Schulungsveranstaltung an der Brand-und Katastrophenschutzschule in Heyrothsberge zwei Mitgliedern der örtlichen Wasserwehr die Möglichkeit gegeben, nicht nur ihr Wissen in Bezug auf Rechtsgrundlagen des Hochwasserschutzes in Sachsen-Anhalt, Organisation der Deichverteidigung, Operative Deichverteidigung und praktische Deichverteidigungsmaßnahmen zu erweitern, sondern dieses auch praktisch anzuwenden und Erfahrungen auszutauschen.
Ziel dieser Schulung war es, die Teilnehmer zu befähigen, als Multiplikatoren die Aus-und Weiterbildung der übrigen Mitglieder der Wasserwehr in eigener Verantwortung  durchzuführen.

Derzeit absolvieren die Mitglieder der Wasserwehr ihre Ausbildung zweimal im Monat in dem ihnen zur Verfügung gestellten Objekt Tischlerstraße 12. Weitere Lehrgänge finden in der Betriebsstätte des LHW, "Pretziener Wehr", in jährlich 5 Tagesveranstaltungen statt.

Wasserwehr_Ernennung_0705Insgesamt 35 ehrenamtliche Einsatzkräfte, darunter 2 Frauen, leisten ihren aktiven Dienst kompetent und zuverlässig bei der Wasserwehr der Stadt Schönebeck (Elbe).
Sechs der fünfunddreißig Mitglieder besitzen einen Bootsführerschein.

Wasserwehrleiter ist Kamerad Dirk Lindner, dessen Stellvertreter Kamerad Karl-Heinz Herrmann.
Kameradin Stephanie Pfündner hat die Funktion der Schriftführerin inne.

(Stand: 31.12.2016) 

 


Mitglied werden bei der Wasserwehr der Stadt Schönebeck (Elbe)

Die Schönebecker Wasserwehr sucht hilfsbereite Personen ab 18 Jahren für den aktiven Einsatz im Wach-und Hilfsdienst für Wassergefahr. Übungen im Zusammenhang mit Alarmierungswegen gehören ebenso zum Aufgabenfeld wie Alarm- und Einsatzplanungen.
Zum Zwecke des Aufbaus einer effektiven Deichverteidigung wäre es wünschenswert, wenn weitere Bürger der Stadt Schönebeck (Elbe) ihre Bereitschaft für diese wichtige und verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit erklären.

Interesse geweckt ?
Informieren Sie sich unverbindlich unter:
Tel.: (03928) 710 314
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
(Sachbearbeiter für zivilen Bevölkerungsschutz) oder
Tel.: (03928) 42 90 71
(Anrufbeantworter des Wasserwehrleiters, Rückruf erfolgt umgehend)
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Umfassende Informationen sind in der Satzung der Wasserwehr der Stadt Schönebeck (Elbe) nachlesbar, die sich unten in den Anlagen zu dieser Seite befindet.

Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (38-1_Wasserwehrsatzung_vom_25.11.2015_-_B_0181-2015.pdf) Wasserwehrsatzung der Stadt Schönebeck (Elbe) - Stand vom 25.11.201567 Kb