IMG_3665_Kopie kitagans_027 dorfstraeranies_003
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Donnerstag, 13 Dez 2018
Sie sind hier: Start Freizeit & Tourismus Heimattiergarten Aktuelles
Aktuelles vom Bierer Berg (2018) PDF Drucken

tpcarlotta_14805.11.2018 - Schülerin Carlotta tauft Höckergans „Luise“

Familientreffen im Heimattiergarten auf dem Bierer Berg: Die sechsjährige Carlotta Lau (r.) aus Schönebeck durfte eine Tierpatenschaft für eine Höckergans übernehmen und hatte gleich die halbe Familie mitgebracht: Papa Andreas, das staunende Brüderchen Jacob und die Großeltern Gabriele und Dieter Römer, welche die Idee dazu hatten und die Patenschaft über 50 Euro Carlotta zur Einschulung schenkten. Warum? „Na, weil Carlotta doch ebenso schnatterig wie eine Gans ist, und natürlich weil sie Gänse sehr mag!“ Das spürte man dann auch, denn sie konnte ihren Blick nicht von Gans und Ganter wenden und hatte gleich eine Idee, wie die Gans ab jetzt heißen solle: Sie trägt nun den schönen und stolzen Namen Luise. Das muss sich ab sofort auch Tierpflegerin Sonja Langholz (Mitte) merken, die sich ebenso über die neue Patenschaft freute wie Constanze Pohlan (l.) vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadt, welche Carlotta die Urkunde der jüngsten Tierpatenschaft überreichte. Und ein „Sahnehäubchen“ hatten Oma und Opa auch noch mitgebracht, aber es war nicht süß, sondern frisch und gesund: Die Gänse verschnabulierten vor aller Augen drei pralle Weißkohlköpfe. Bleibt nur noch die Frage an weitere Patenschaftsaspiranten: Und wie soll der Ganter heißen?

 

Kleintierzuchtverein2018_Kopie23.10.2018 - Tierpatenschaft für eine Cröllwitzer Pute

Der Kleintierzoo auf dem Bierer Berg hat einen neuen Tierpaten: Der Kleintierzuchtverein „Alte Elbe“ Plötzky und Umgebung e.V. übernahm am heutigen Dienstag, 23. Oktober 2018, die Patenschaft über eine Cröllwitzer Pute. "Da es eine Tierpatenschaft für diese interessante Truthühnerart noch nicht gab und die Cröllwitzer Pute das Wappentier des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Sachsen-Anhalt e.V. darstellt, haben sich die Vereinsmitglieder für diese Vogelart entschieden und Geld für die Patenschaft eingesammelt", berichteten  Benjamin Rust, Gerald Crakau und Wolfgang Prochnow bei der offiziellen Urkundenübergabe im Schönebecker Heimattiergarten. Die drei Vereinsmitglieder nahmen stellvertretend für den Kleintierzuchtverein den Dank und die Urkunde der Stadt entgegen und kamen prompt mit Zootierpflegerin Mandy Löbert ins angeregte Fachgespräch. Unter anderem über die zahlreichen Tiere auf dem beliebten Bierer Berg und über die anstehende öffentliche Vereinsschau am kommenden Wochenende in Plötzky zu der interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Die Stadt bedankt sich recht herzlich für diese großartige Sammelaktion des Vereins und die Unterstützung der Tiere des Kleintierzoos. Vielen Dank.

 

WSG2018_Kopie23.10.2018 - WSG "Einheit" verlängert Meerschweinchen-Patenschaft

Die lebensfrohen Senioren der Sportgruppe 2 der WSG "Einheit" Schönebeck e.V. verlängerten erneut ihre herzliche Tierpatenschaft auf dem Bierer Berg. Zwei kleine Meerschweinchen konnten sich über die Zuwendung und Zuneigung der Sportfreunde aus der Elbestadt freuen. Ein Meerschweinchen bekam die mittlerweile 8. Verlängerung und für ein weiteres wurden ergänzende Spenden gesammelt, damit auch die 5. Verlängerung gebührend abgeschlossen werden konnte. Außerdem hatten die freundlichen WSG-Sportler(innen) auch noch jede Menge Packungen mit Futter mitgebracht, die sie der dankbaren Mandy Löbert in die Arme legten. Die Zootierpflegerin der städtischen Einrichtung bedankte sich herzlich im Namen der Stadt für die Spende in Höhe von 50 Euro zugunsten des Heimattiergartens, überreichte eine entsprechende Urkunde dazu und gab wertvolle Tipps zur Pflege und Haltung der niedlichen Nagetiere. Die Stadt bedankt sich recht herzlich für diese tolle Aufmerksamkeit und wünscht der Truppe weiterhin viel Spaß auf dem beliebten Bierer Berg.

 

Gnadau2018_Kopie24.09.2018 - Zinzendorfkinder verlängern Patenschaft

Der Heimattiergarten "Bierer Berg" kann einen weiteren Tierpaten vermelden. Keine Einzelperson, sondern gleich eine ganze Schulklasse hat die Patenschaft über ein beflügeltes Vogeltier im allseits beliebten Kleintierzoo übernommen. Am gestrigen Montag, 24. September 2018, übergab Constanze Pohlan vom Sachgebiet für Kultur und Sport der Stadtverwaltung Schönebeck die Patenschaftsurkunde über eine Schleiereule an die 26 Schülerinnen und Schüler einer ersten Klasse der Zinsendorfschule in Gnadau. Wie von der Klassenleiterin, Claudia Kunze, zu erfahren war, haben die Kinder, Eltern und Großeltern fleißig Zeitungen, Pappe und Papier gesammelt, um die Tiere des Schönebecker Zoos zu unterstützen.  Da die Eule ein sehr interessantes Tier ist, hat sich die damalige erste Erste-Klasse für den Vogel der Weisheit entschieden. Seitdem halten die Ersten Klassen der Schule an der Tradition fest. Nach der Übergabe der Urkunde durch die Stadt, dem Herumtollen auf dem Abenteuerspielplatz und einem deftigen kleinen Picknick beim alljährlichen Kennenlerntag mit Eltern und Erziehern nutzten die Kinder ausgiebig die Möglichkeit, die heimische Tierwelt im Kleintierzoo auf dem Bierer Berg kennenzulernen. Zootierpflegerin Mandy Löbert gab noch viele Erläuterungen zu dieser besonderen Vogelart und bedankte sich ebenfalls für die Unterstützung der Tiere. Vielen Dank.

 

SWB2018_Kopie

12.09.2018 - SWB verlängert Patenschaft für Nutria-Gehege

Der Heimattiergarten auf dem Bierer Berg darf sich über eine Verlängerung einer Gehege-Patenschaft freuen. Mit wertvollen 400 Euro unterstützt die Städtische Wohnungsbau GmbH (SWB) den Erhalt der Nutria-Anlage in Schönebeck. Dirk Michaelis ließ es sich am Mittwoch, 12.09.2018, nicht nehmen, die dazugehörige Urkunde persönlich in Empfang zu nehmen. Der Leiter Mieterservice der SWB, der auch selbst oft mit den Enkeln auf der beliebten Anhöhe in der Elbestadt zu Besuch ist, würdigte das großartige Engagement, den Enthusiasmus und die Fleiß der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heimattiergarten und hofft auf einen weiterhin langjährigen Erhalt des geliebten Kleinzoos. Constanze Pohlan, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung im Sachgebiet Kultur und Sport, überreichte die entsprechende Urkunde dazu und bedankte sich herzlich im Namen der Stadt für die Unterstützung. Zoo-Tierpflegerin Sonja Langholz bedankte sich ebenfalls für die tolle Unterstützung der SWB und berichtete im Anschluss über die vielfältigen Lebenswesen der "Biberratten". Für zwei Jahre gilt die bereits fünfte Verlängerung. Dafür ist die Stadt sehr dankbar.

 

Rhnschaf2018_Kopie26.07.2018 - Montessori-Kinder erneut Tierpaten

Schaf "Uschi" hatte erneut Grund zur Freude: Fünf Kinder der Freien Grundschule "Maria Montessori" Schönebeck waren am Donnerstag, 26. Juli 2018, in den Heimattiergarten auf dem Bierer Berg gekommen, um "ihr" Rhönschaf "Uschi" zu streicheln, für das sie die bestehende Tierpatenschaft bereits zum neunten Male verlängerten und dem Tiergarten damit eine stattliche Summe von 140 Euro zukommen ließen. Das Geld war beim diesjährigen Sommerfest gesammelt worden und Constanze Pohlan vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadt überreichte die Urkunde denn auch mit einem dicken Dankeschön. Herzlichen Dank an die Schulleiterin Kathrin Steuer und den Erzieher Julien Hähre, welche die Kinder zur offiziellen Patenschafts-Übergabe begleitet haben. Ebenfalls ein großes Dankeschön an die Kinder, ihre Eltern und Großeltern für die Unterstützung des Kuchenbasars, welcher maßgeblich zum Ergebnis des Erlöses beigetragen hat. Gemeinsam mit Zoo-Tierpfleger Robert Körtge durften die Hortkinder stellvertretend für die 1. bis 4. Klassen die Schafe sogar füttern. Zur Freude auch der anderen Rhönschafe.

 

swbbb_00824.07.2018 - SWB Mieter unterstützen Heimattiergarten

Birgit Zellmer vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadtverwaltung und Tierpfleger Uwe Schlöcker freuten sich: Einen Spendenscheck im Werte von 300 Euro zugunsten des Heimattiergartens brachte Geschäftsführerin Sigrid Meyer von der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft mbH am Dienstag mit auf den Bierer Berg - dieser vergleichsweise kühlen Oase in Zeiten anhaltender Hitze. Das Geld stammte aus Getränkeeinnahmen des diesjährigen SWB-Mieterfestes, die diesem guten Zweck gewidmet waren. Im bei Besuchern beliebten Ziegengehege nahm Birgit Zellmer den symbolischen Scheck dankbar entgegen. Wenn die Tiere angesichts der hohen Temperaturen auch nicht so recht Appetit hatten, schaffte es Sigrid Meyer schließlich doch, ihnen ein paar leckere Möhren zu verabreichen, die Uwe Schlöcker zur Verfügung gestellt hatte. Auch wenn die Ziegen es anders sehen: Da kann man gar nicht meckern.

 

TPNachtwchter2018_Kopie21.06.2018 - Nachtwächter verlängert Engagement

Der Nachtwächter von Schönebeck verlängerte am heutigen Donnerstag, 21. Juni 2018, sein besonderes Engagement für den Heimattiergarten auf dem Bierer Berg. Begeistert von den Laufenten nahm Jeff Lammel die Urkunde von Constanze Pohlan entgegen. Für die Verlängerung der Tierpatenschaft bedankte sich die Mitarbeiterin vom Sachgebiet Kultur und Sport beim beliebten Künstler und Bühnendarsteller herzlich im Namen der Stadt. Zootierpflegerin Mandy Löbert bedankte sich ebenfalls für die tolle Unterstützung des Schönebeckers für sein "Schutztier Küki". Denn wie auch der Nachtwächter symbolisieren Enten Sicherheit. Aus diesem Grund habe der Nachtwächter auch immer eine Plüschente dabei. Und für noch mehr Glück schickt der bekannte Gästeführer seine "Gefolgschaft" zum Laufentengehege auf den Bierer Berg. Vielen Dank.

 

TPWelsleben2018_Kopie21.06.2018 - Grundschultradition fortgeführt

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und 3b der Grundschule "Juri Gagarin" aus Welsleben haben auch in diesem Jahr eine Tierpatenschaft im Heimattiergarten in Schönebeck übernommen. "Es ist Tradition, dass die dritten Klassen die Patenschaft für ein Tier übernehmen", erzählten die Klassenlehrerinnen Silvia Steenbock und Ines Stern bei der feierlichen Übergabe der Urkunde am Donnerstag, 21. Juni 2018, auf dem Bierer Berg. Für 40 Euro, welche auf einen Kuchenbasar gesammelt wurden, verlängern sie zum ersten Mal die Tierpatenschaft für ein Yucatán-Hörnchen. Bei schönem Wetter wanderten die stolzen Tierpaten zur beliebten Anhöhe in der Elbestadt und nahmen die insgesamt 35 Kinder die Urkunde von Constanze Pohlan entgegen. Die Mitarbeiterin vom Sachgebiet Kultur und Sport bedankte sich herzlich im Namen der Stadt. Zootierpflegerin Mandy Löbert bedankte sich ebenfalls für die tolle Unterstützung und koordinierte die fröhlichen Mädchen und Jungen für das Patenschaftsfoto. Ein Dank ging dabei auch an die Eltern und Großeltern, die den leckeren Kuchen für den Kuchenbasar gebacken haben. Die Kinder und Familien unterstützen somit die Pflege und Unterhaltung der Tiere.

 

mehr18

06.06.2018 - Meerschweinchen bald Mehrschweinchen

Schon die vierte Verlängerung seiner Tierpatenschaft für ein Meerschweinchen im Heimattiergarten auf dem Bierer Berg hat jetzt Bernd Mehr in die Tat umgesetzt. Abermals kommt dem Kleinzoo damit eine Unterstützung zugute. Da freut sich nicht nur der possierliche Nager, den man also auch in Mehrschweinchen umtaufen könnte, sondern auch Tierpflegerin Mandy Löbert (rechts) und Constanze Pohlan von der Stadtverwaltung, die Bernd Mehr auch die neuerliche Urkunde überreichte und ihm herzlich gratulierte. Für die vier Anwesenden gab es dazu auch gleich einen kleinen Tusch, denn nebenan auf der Freilichtbühne wurde schon mal probeweise für den diesjährigen Operettensommer gesungen, auch wenn es da weniger um Meerschweinchen denn um vermeintliche Wildschweinchen geht.

 

Texas-Family2018_Kopie14.04.2018 - Fanclub des 1. FC Magdeburg für drei Mongolische Rennmäuse

Erneut setzt sich die "Texas Family" für die Verpflegung der Tiere des Bierer Bergs ein. Der Fanclub des 1. FC Magdeburg unterstützt mit einer Tierpatenschaft über drei Mongolische Rennmäuse wieder den Heimattiergarten der Elbestadt. Am Sonnabendvormittag, 14. April 2018, machten die Vereinsmitglieder aus Magdeburg, Schönebeck, Köthen und aus der Harzer Region gemeinsamen Ausflug, um ihre kleinen Tierpatenkinder „Torpedo“, „Trainer“ und „Horner“ (nach einem Zeugwart benannt) in Augenschein zu nehmen. Tiergartenleiter Matthias Willberg überreichte eine entsprechende Urkunde und bedankte sich im Namen der Stadt Schönebeck für die Verlängerung der Patenschaft. Allen Paten ein herzliches Dankeschön und viel Freude mit den "blauweißen" Patentieren.

 

tpvogelzucht_01013.02.2018 - Magdeburger unterstützen den Heimattiergarten

Carolin Kleemß aus Magdeburg freut sich: Schon wieder hat sie Tierpatenschaften für zwei Meerschweinchen im Heimattiergarten auf dem Bierer Berg bei Schönebeck übernommen. Ihre Eltern und die Omi hatten ihr dafür großzügig 50 Euro zur Verfügung gestellt. Während Tierpfleger Matthias Willberg der Carolin gleich einmal die zwei putzigen Kleinsäuger für kurze Zeit in die Hände legte, überreichte Constanze Pohlan vom Sachgebiet „Kultur und Sport“ der Stadtverwaltung die entsprechende Urkunde. Zeugen waren außerdem Carolins Papa und ein interessiertes Schaf. Wie Constanze Pohlan verriet, war es schon die insgesamt 613. Tierpatenschaft. In diesem Jahr wurden bereits acht neue und drei Verlängerungen abgeschlossen. Der Heimattiergarten dankt Carolin und allen anderen Tierpaten herzlich für die Unterstützung!

 

SWS2018_Kopie09.01.2018 - SWS Mitarbeiter SWS Mitarbeiter unterstützen erneut den Heimattiergarten

Der Heimattiergarten kann eine Verlängerung für eine Gehege-Patenschaft vermelden. Der Bereich Technik der Stadtwerke Schönebeck GmbH hat seine Tierpatenschaft für das Kleinsäugerhaus am Dienstag, 9. Januar 2018, auf dem Bierer Berg fortgesetzt. Technik-Bereichsleiter Thomas Bolz und Stadtwerke-Pressesprecherin Annette Schreiber nahmen stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SWS die Urkunde für diese insgesamt 601. Patenschaft (seit 1999) aus den Händen von Constanze Pohlan vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadtverwaltung, dankend entgegen. Immerhin 300 Euro kommen damit dem beliebten „Kleinzoo“ zugute – das Geld wurde traditionell während der letztjährigen Weihnachtsfeier eingesammelt. Dafür ist die Stadt sehr dankbar. "Es ist immer toll hier oben, ordentlich und sauber und die Gehege sind immer liebevoll eingerichtet", ergänzte die Pressesprecherin der SWS die Beweggründe für die Patenschaft. Tiergartenleiter Matthias Willberg, der die Gehege aus beiden Perspektiven kennt, bedankte sich ebenso für diese tolle Zuwendung und berichtete im Anschluss über einige spannende Fakten aus der Welt der Kleinsäuger.