awardberlin_035 Schirm2018a_Kopie IMG_3163_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Montag, 22 Okt 2018
Sie sind hier: Start Wirtschaft Wirtschaftsnachrichten Entwicklung im IPW geht weiter voran 2017
Entwicklung im IPW geht weiter voran 2017 PDF Drucken

KranzMedizin2017_KopieNachdem im September mit dem Zentrallager der REPO-Gruppe ein weiterer Unternehmensstandort im Industriepark West eröffnet wurde, kündigt sich bereits die nächste Standorteröffnung eines weiteren Unternehmens in Schönebeck an. Die Firma Medizintechnik Jürgen K. Kranz GmbH aus Mecklenburg-Vorpommern verlagert ihren Standort Magdeburg nach Schönebeck. Das Unternehmen hat sich nach den Erfahrungen mit dem Elbehochwasser 2013 für den Standort Schönebeck im Industriepark West entschieden, unter anderem wegen der guten logistischen Anbindung an die A14 und des effizienten Erweiterungspotenzial in der Wilhelm-Dümling-Straße in Schönebeck. Der neue Standort der Firma mit einer Fläche von 5000 Quadratmetern dient der...

Lieferung medizintechnischer Lösungen und bietet Dienstleistungen an, die einen wichtigen Beitrag zur optimalen medizinischen Versorgung der Patienten vorrangig in den ostdeutschen Bundesländern leisten sollen. Das Unternehmen plant die Beschäftigung von elf Mitarbeitern in den Bereichen Logistik/Hilfsmittelaufbereitung und Konfektionierung/Anpassung sowie Sauerstoff- und Flüssigsauerstoffversorgung. Kranz Medizintechnik  verfügt über ein umfassendes Know-How in den Bereichen respiratorische HomeCare Versorgung, Sauerstofftherapie, Beatmungstechnik, Schlafapnoetherapie, Rehabilitationshilfen und Pflegehilfsmittel, Vergrößernde Sehhilfen und Low Vision sowie Sauerstoffsensorik und -messung. Das Ziel aller Anstrengungen im Unternehmen ist eine medizinisch und wirtschaftlich optimale Versorgung der Patienten. Die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung der Stadt, Detlev Lorbeer und Sven Ellert, verschafften sich am Dienstag, 26. September 2017, ein Bild von den jüngsten Neuansiedlungen und -entwicklungen im südlichen Industriepark West Schönebecks. Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung baut auf die Magnetwirkung der ansässigen Unternehmen und steht als Ansprechpartner für weitere Investoren unter Telefon +49(0)3928 / 710 504 sowie unter Email  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bereit.