TdFW2018_Kopie osommer18_Kopie Kitabesuch_Juli2018_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 21 Jul 2018
Sie sind hier: Start Wirtschaft Wirtschaftsnachrichten WELTRAD setzt Zeichen in der Altstadt
WELTRAD setzt Zeichen in der Altstadt PDF Drucken E-Mail

WeltradDer 18. März dieses Jahres wird in der Chronik der WELTRAD manufactur Schönebeck einen besonderen Stellenwert einnehmen.
Das nasskalte Wetter hielt zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Kommunalpolitik nicht davon ab, den beiden Firmeninhabern René Leue und Göran Scherf zur förmlichen Grundsteinlegung für den künftigen Unternehmenssitz im Cokturhof ihre Reverenz zu erweisen und ihnen zu ihrer weitreichenden Entscheidung der Verlegung des Standortes an die Elbe zu gratulieren.
Renè Leue plant mit seinem Partner in unmittelbarer Nähe zum Elbstrom eine ?gläserne Manufaktur? mit einer Bed & Bike - Fahrradpension, einer Fahrrad-Erlebnisgastronomie mit Panoramablick auf die Elbe, einem Fahrrad-Pannenhilfezentrum sowie einer Fahrradausstellung, in der die 125-jährige Schönebecker Fahrradgeschichte dargestellt wird.

Schönebecks Baudezernent Guido Schmidt hieß René Leue und Göran Scherf ?herzlich im Baugeschehen" in Schönebeck willkommen und würdigte die zukunftsweisende Entscheidung der WELTRAD manufactur, die mit einer städtebaulichen und touristischen Aufwertung einher geht.
In diesem Zusammenhang ließ der Baudezernent nicht unerwähnt, dass die Unternehmensentscheidung im Einklang mit den städtebaulichen Plänen der Stadt steht.
Unter anderem soll entlang der Elbe ein attraktiver Radweg neu angelegt werden und die derzeit noch brachliegende Salineinsel aufgewertet werden.
Den Anlass der Grundsteinlegung nutzte René Leue, um sich bei allen am Bauprojekt Beteiligten und für die Unterstützung aus dem Amt für Wirtschaftsförderung und Tourismus zu bedanken.
In Schönebeck an der Elbe, unweit des Elbe-Radwegs im Stadtteil Frohse, erweckten im Jahre 2004 die beiden damaligen Jungunternehmer René Leue und Göran Scherf die WELTRAD-Fahrrad-Legende wieder zum Leben.
Seitdem werden in der Manufaktur die Qualitäts-Räder im authentischen Stil der 30er Jahre in Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail wieder gefertigt und vertrieben.