TdFW2018_Kopie osommer18_Kopie bbkinder_015
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 22 Jun 2018
Sie sind hier: Start Wirtschaft Wirtschaftsnachrichten Neue Brücke in Schönebeck-Frohse eingeweiht
Neue Brücke in Schönebeck-Frohse eingeweiht PDF Drucken E-Mail

Frohser_BrueckeNach einer Bauzeit von achtzehn Monaten wurde am 27.10.2010 die Brücke auf der Landesstraße 51 zwischen Magdeburg und Schönebeck eingeweiht und für den Verkehr freigegeben.
Den feierlichen Akt der Brückenfreigabe nahm Sachsen-Anhalts Bauminister Dr. Karl-Heinz Daehre gemeinsam mit dem achtjährigen Schönebecker Anton Schlünz mit einer Ampelfreischaltung vor.
Zuvor betonte der Bauminister, dass dies ?ein schöner Tag für Schönebeck? sei.
Die investierten 7 Millionen Euro für das schwere Bauwerk über die Bahnlinie Magdeburg-Leipzig sind gut angelegt, betonte der Minister bei dem Vor-Ort-Termin im Schönebecker Stadtteil Frohse.
Mit der neuen Brücke verbesserten sich die Standortbedingungen für die Wirtschaft in der Region.

Im April 2009 war mit dem Neubau der Stabbogenbrücke begonnen worden.
Sie hat eine Stützweite von fast 67 Metern.
Das alte Brückenbauwerk wird Anfang des kommenden Jahres abgerissen.
Neben der eigentlichen Brücke wurde zudem die Landesstraße 51 auf einer Gesamtlänge von 725 Metern saniert.
Des Weiteren gehört zu dem Vorhaben auch der Ausbau der drei Knotenpunkte L51/Magdeburger Straße, L51/Bullenwiesenweg und L51/Burgwall.
Die Baukosten von insgesamt 7 Millionen Euro teilen sich das Land und die Deutsche Bahn AG.
Mit 200.000 Euro beteiligte sich die Stadt Schönebeck an der für die Elbestadt bedeutsamen infrastrukturellen Baumaßnahme.