ganswinkel_004 thyssenkrupp_004 HumanWG2017_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 17 Nov 2017
Sie sind hier: Start
FCC-Karnevalsauftakt: Küsschen von Prinzessin Maxi I. Drucken E-Mail
Montag, den 13. November 2017 um 14:37 Uhr

fcc17_010Karnevalsauftakt des Felgeleber Carneval Clubs am 11.11. um 11.11 Uhr vor dem Schönebecker Rathaus: Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger waren Augen- und Ohrenzeuge, als die Konfettikanone pünktlich abgefeuert wurde, Prinzessin Maxi I. und Prinz Benjamin I. den Rathausschlüssel von Oberbürgermeister übernahmen und Maxi dem Stadtoberhaupt daraufhin zünftig die Krawatte abschnitt. Der ließ es sich gern gefallen, hatte er doch gerade ein echtes Prinzessinnen-Küsschen bekommen. Volker Haring und seine Felgeleber Närrinnen und Narren hatten dann ein schönes Kurzprogramm vorbereitet mit den herzerfrischenden Tanzmariechen, der blau-gelben Funkengarde sowie fröhlicher Musik von GEMA. Ein Becher Glühwein rundete den frisch-kühlen Vormittag für viele Gekommene ab. Die neue Karnevalssession war eröffnet.

 
Bundesweiter Vorlesetag auch im „Piranha“ Drucken E-Mail
Montag, den 13. November 2017 um 12:00 Uhr

Das Mehrgenerationenhaus des Rückenwind e.V. in der Bahnhofstraße 11/12 beteiligt sich mit dem Kinder- und Jugendbüro „Piranha“ am 17. November 2017 am bundesweiten Vorlesetag. Ab 15.30 Uhr lesen an diesem Tag Lara Grube vom Kinder- und Jugendbeirat, Ilona Luther vom Stadtseniorenrat und Stefan Meier vom „Piranha“ Kurzgeschichten vor. Umrahmt wird das Ganze mit leckeren Keksen und heißem Kakao in gemütlicher Stimmung. Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern, es fördert die Phantasie, die Konzentration und die Ausdauer. Außerdem entspannt es die Zuhörer. Bereits zum 14. Mal findet der Vorlesetag statt. Das erste Mal nun auch im „Piranha“, wozu das Mitarbeiterteam herzlich einlädt.

 
Pogromnacht-Gedenken im Zeichen von Judy Urman Drucken E-Mail
Freitag, den 10. November 2017 um 12:15 Uhr

gedenken17_5Der Pogromnacht vom 9.11.1938 und ihrer schrecklichen Folgen gedachten am Holocaust-Mahnmal am  9. November 2017 um 16 Uhr in Schönebeck wieder Oberbürgermeister Bert Knoblauch, Vertreter von Kirchen, viele Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger. Wie Johannes Golling vom Schniewindhaus in seiner Begrüßung sagte, denke man dieses Mal besonders an die kürzlich verstorbene Judy Urman, die soviel Gutes und Böses mit Schönebeck verbindet. Neben Gebeten (Kaddisch), dem Entzünden von Gedenkkerzen und dem Spielen der israelischen Nationalhymne trugen Schüler(innen) auch Gedichte vor, die an die Ereignisse vor über 62 Jahren erinnerten. Bert Knoblauch sagte unter anderem:...

Weiterlesen...
 
Alte Elbbrücke wird tonnagebegrenzt Drucken E-Mail
Freitag, den 10. November 2017 um 10:17 Uhr

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Vollsperrung der B 246a von der Alten Fähre über Plötzky bis Gommern wird für die alte Elbbrücke („Thälmannbrücke“) voraussichtlich ab nächster Woche eine Tonnagebegrenzung bis 3,5 Tonnen gelten und entsprechend ausgeschildert. Damit wird der Schwerverkehr über die neue Elbauenbrücke Schönebeck abgeleitet.

 
Bauarbeiten in Barbarastraße beginnen Drucken E-Mail
Freitag, den 10. November 2017 um 10:08 Uhr

Wie die das Unternehmen ThyssenKrupp mitteilt, haben die Planungs- und Aufmaßarbeiten in der Barbarastraße in Vorbereitung ihrer Teileinziehung jetzt begonnen und die dafür notwendigen „Bauarbeiten starten in der nächsten Woche“. Die Zufahrt von der Söker Straße in die Barbarastraße wurde deshalb bereits gesperrt. Für Anlieger ist die Zufahrt vom Dammweg bis zum Firmengelände möglich. Die endgültige Teileinziehung der Barbarastraße erfolgt nach Abschluss der Bauarbeiten.

 
Störung des Verkehrsflusses an der Welsleber Brücke Drucken E-Mail
Freitag, den 10. November 2017 um 09:33 Uhr

Am 15.11.2017 kommt es ab 10 Uhr im Bereich der Welsleber Brücke zu möglichen Verkehrsbehinderungen. Grund hierfür ist die Entnahme von Bohrkernen zur Materialprüfung der Brücke. Hierzu ist es unumgänglich, das ein Arbeitsfahrzeug (Transporter) den Verkehrsfluss zeitweise behindert.  Grundsätzlich ist die Nutzung der Brücke aber ohne weitere Einschränkungen möglich. Es wird um Beachtung gebeten.

 
Oberbürgermeister und TEUTLOFF ziehen positive Bilanz der China-Reise Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. November 2017 um 11:05 Uhr

china2Ein positives Resümee der unter Federführung des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalts vom 15. bis 21. Oktober dieses Jahres durchgeführten China-Reise zogen jetzt die Schönebecker Teilnehmer Oberbürgermeister Bert Knoblauch und der Fachbereichsleiter des deutsch-chinesischen Bildungsunternehmens TEUTLOFF Schulung und Schweißtechnische Bildung GmbH Schönebeck, Andreas Eberle. Die Reise führte die Delegation, an der neben Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch und IMG-Geschäftsführer Thomas Einsfelder auch das Fraunhofer-Institut Magdeburg, Unternehmer und die IHK teilnahmen, in die Städte Peking, Shanghai, Shenyang und Tianjin. Der Reise vorausgegangen war ein dezidiertes Interesse der chinesischen Seite an der Magdeburger Region. Den Regeln des chinesischen Marktes folgend, wollten hierbei Bert Knoblauch als Kommunalpolitiker und Andreas Eberle als Firmenvertreter Schönebecks  „Hand in Hand“ vor allem zwei regionale Ziele verfolgen: Es sollten...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 9

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.