Bert_1 mittelp_013 kulielbe_212

 

Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Donnerstag, 17 Aug 2017
Sie sind hier: Start
Haushaltssatzung und –konsolidierungskonzept beanstandet Drucken E-Mail
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 14:00 Uhr

Die Stadt Schönebeck (Elbe) hat den Haushalt 2017 und das Haushaltskonsolidierungskonzept nach Beschlussfassung durch den Stadtrat am 18.05.2017 beim Salzlandkreis zur kommunalrechtlichen Genehmigung vorgelegt. Der Salzlandkreis hat nach erfolgter Prüfung die Entscheidung getroffen, die Haushaltssatzung 2017 und das Haushaltskonsolidierungskonzept zu beanstanden. Demzufolge wird die Stadt Schönebeck (Elbe) für das Haushaltsjahr 2017 keinen Haushalt aufweisen können. Damit einhergehend wurden auch die Kredit- und Verpflichtungsermächtigungen versagt. Die Entscheidung seitens der Kommunalaufsicht basiert insbesondere auf der unterschiedlichen Auffassung zur Höhe der Schlüsselzuweisungen. Während die Stadt 12,9 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen im Haushaltskonsolidierungszeitraum geplant hat, geht die Kommunalaufsicht von lediglich 11,0 Millionen Euro aus. Nach Ansicht der Kommunalaufsicht hätte die Stadt Schönebeck (Elbe) mit dieser Zahl bis zum Jahr 2025 weiterrechnen müssen. Aus diesem Grund ist es zwingend erforderlich, die Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen weiter zu intensivieren.

 
Erik-Frank Schmidt lernt Gärtner im Bauhof Drucken E-Mail
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 11:35 Uhr

bauhofazubSeinen Lehrvertrag erhielt jetzt Erik-Frank Schmidt für eine Ausbildung als Gärtner im Bereich Garten- und Landschaftsgestaltung des Städtischen Bauhofs Schönebeck ab 1. August dieses Jahres. Betriebsleiter Werner Herrler übergab das Schriftstück im Beisein der Eltern des neuen Auszubildenden sowie vom zuständigen Meister „Garten- und Landschaftsbau“, Marcel Liebe, und Personalrätin Annett Maecker. Die Anwesenden wünschten dem jungen Mann viel Erfolg beim Lernen und eine interessante Ausbildungszeit. Werner Herrler wies unter anderem auf die notwendige Sorgfaltspflicht nicht nur beim Führen des Berichtshefters hin und sagte, dass immerhin über ein Dutzend berufliche Fachrichtungen in den schönen und naturnahen, aber auch anstrengenden Gärtnerberuf einfließen. Marcel Liebe deutete an, dass das zu erstellende Herbarium weit über 100 Pflanzen enthalten müsse, die Kenntnis aber über insgesamt etwa 450 Pflanzen vermittelt werde. Der überbetriebliche Teil der Ausbildung wird übrigens in Aschersleben bzw. in der Berufsschule Haldensleben durchgeführt.

 
Bad Salzelmen: Bald wieder Wochenmarkt Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 16:17 Uhr

Marktplatz_Bad_Salzelmen2017_KopieAuf Grund von logistischen Verzögerungen bei der Bestückung von Containern mit Pflastermaterial für den Markt Salzelmen 2016 im Herkunftsland des Baumaterials verschob sich der Baubeginn der Reparaturmaßnahme bis in dieses Jahr. Im März 2017 konnte dann mit den Reparaturarbeiten auf dem Marktplatz in Bad Salzelmen begonnen werden. Es handelte sich um den Austausch des schadhaften Pflasters, welches ein Gefahrenpotenzial für Fußgänger darstellte. Nach der erfolgreichen Bauabnahme wurde das erneuerte Marktplatzpflaster letzte Woche der Öffentlichkeit übergeben. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch, Baudezernent Guido Schmidt und Christiane Schreiber vom städtischen Sachgebiet Tiefbau begutachteten am Freitag, 21. Juli 2017, die neue Marktfläche von insgesamt 3500 Quadratmeter, welche mit naturgebrochenem Quarzit-Sandstein versehen worden ist, lobten die gute Realisierung der Baumaßnahme und bedankten sich bei den Anwohnern für ihr Verständnis während der Bauphase. Die alten Steine, die...

Weiterlesen...
 
Linie 48 fährt auch künftig durch Schönebeck Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 14:08 Uhr

Bahnlinie48_KopieDas Eisenbahnunternehmen Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH fährt ab Dezember 2018 die Regionalstrecke von Bernburg über Calbe und Schönebeck nach Magdeburg. Den dazugehörigen Vertrag für die Regionalzuglinie 48, der auf insgesamt 14 Jahre angelegt ist, unterzeichneten am Freitag, 21. Juli 2017, Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel gemeinsam mit Dr. Roman Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio, sowie Stephan Schreiber, Geschäftsführer der Abellio und Rüdiger Malter, Geschäftsführer der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH. Zur Unterzeichnung trafen sich alle Beteiligten gemeinsam mit Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch bei Gastgeber Bürgermeister Sven Hause vor dem Rathaus der Stadt Calbe (Saale), für die die Direktverbindung von der Kreisstadt Bernburg über Schönebeck in die Landeshauptstadt eine wichtige Lebensader ist. Bert Knoblauch lobte ausdrücklich...

Weiterlesen...
 
Viel Beifall für erstes Tresenlesen im TREFF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 12:40 Uhr

tresenlesung_005Das erste freie Tresenlesen im Soziokulturellen Zentrum TREFF erwies sich am vergangenen Samstag als originelle Idee und wurde sowohl von einem zahlreich erschienenen Publikum als auch von mehreren Schreibenden gut angenommen, die sich auf den Barhocker trauten, um etwas Eigenes vorzutragen. Dabei waren unter anderem Kurzgeschichten über seltsame Erfahrungen einer Paarbeziehung, über einen Kater Max als „weißen Blitz“ auf der Flucht, über ein Hektoliterproblem mit Gulaschsuppe und über Söhne, die offenbar auf längeren Reisen nur ein einziges Paar Socken oder gar keins brauchen. Des Weiteren gab es eine essayistisch-physikalische Aufklärung über das Phänomen, trotz gesunder Ohren nur mit dem linken telefonieren zu können sowie eine Reisebeschreibung über...

Weiterlesen...
 
Schönebecker Operettensommer erhält Maskottchen Drucken E-Mail
Freitag, den 21. Juli 2017 um 12:13 Uhr

Max_2_KopieGestatten, mein Name ist Max. Ich bin das neue Maskottchen des Schönebecker Operettensommers. Warum aber ausgerechnet ein Esel? Die Erklärung liegt sehr nahe, denn zum unwiderruflichen Markenzeichen des Schönebecker Operettensommers auf der Freilichtbühne „Bierer Berg“ gehören die gelegentlich ertönenden Eselrufe vom benachbarten Gehege. Denn störend sind diese Zwischenrufe für die Zuschauer keinesfalls, sondern eher erheiternd. Möge das handgefertigte Maskottchen dem „SOS“ für die Zukunft Glück und immer schönes Wetter bringen.

 
Vollsperrung der Straße Am Stadtfeld Drucken E-Mail
Dienstag, den 18. Juli 2017 um 15:56 Uhr

Zu einer Vollsperrung für den Straßenverkehr kommt es in der Straße Am Stadtfeld in Schönebeck (Elbe) vom 24. Juli bis einschließlich 1. September 2017 im Abschnitt zwischen der Karl-Liebknecht-Straße und der Bertolt-Brecht-Straße. Grund dafür sind Arbeiten zur Erneuerung von Fernwärmeleitungen. Es wird um Beachtung gebeten.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 7

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.