tuebke19_006 Workshop2019_Kopie scholl19_007
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Samstag, 21 Sep 2019
Sie sind hier: Start
Ehepaar Schramm aus Ranies ist nun diamanten Drucken
Freitag, den 30. August 2019 um 11:08 Uhr

awanke_011Gleich drei Bürgermeister konnte das nunmehr diamantene Paar Wolfgang und Rosemarie Schramm aus Ranies am Donnerstag zum 60-jährigen Ehe-Jubiläum als Gratulanten begrüßen: Oberbürgermeister Bert Knoblauch war ebenso gekommen wie Ortsbürgermeister Rüdiger Kunze und Pretziens ehemaliger Bürgermeister Friedrich Harwig nebst Gattin. Kennengelernt hatte sich das Paar beim Studium an der Hochschule für Ökonomie in Berlin-Karlshorst – man war nämlich in derselben Seminargruppe. Er aus Dessau, sie aus Penig in Sachsen kommend, hatte man zwar vorher in Halle zur gleichen Zeit Abitur gemacht, war sich aber nie direkt begegnet, obwohl man „ganz sicher“ ziemlich oft aneinander vorbei gelaufen war. Oder war da vielleicht doch schon ein kurzer Augen-Blick vor dem Hallenser Theater? Tucholsky hätte in diesem Fall jedenfalls nicht recht mit seinem „…zwei fremde Augen, ein kurzer Blick … vorbei, verweht, nie wieder“. Geheiratet haben der gelernte Klempner und studierte  Diplom-Wirtschaftler und seine Rosemarie, die sich später auch zur Ökonomin qualifizierte und auch als Lehrerin gearbeitet hat, dann später in Weferlingen. Exakt am...

Weiterlesen...
 
Wanke-Naturstein feiert 32. Geburtstag Drucken
Freitag, den 30. August 2019 um 10:12 Uhr

awanke_014Das Schönebecker Unternehmen Wanke-Naturstein im Gewerbegebiet „Grundweg“ gibt es nun schon seit 32 Jahren. Das Jubiläum vor zwei Jahren konnte organisatorisch nicht so gefeiert werden, so dass dies nun zum 32. Geburtstag nachgeholt wurde. Auch Oberbürgermeister Bert Knoblauch gab sich deshalb am Freitag ein Stelldichein und gratulierte Sebastian Wanke (Foto) und seinem Bruder wie auch der Belegschaft sehr herzlich. Er würdigte dabei auch die erfolgreiche Entwicklung des Meisterbetriebes, der ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Nachbarfirmen pflegt und gegebenenfalls – wie bei notwendigen Reparaturen - gut mit ihnen zusammenarbeitet. Die Firma Wanke Naturstein wurde eigentlich als Wanke Betonwerk- & Kunststein im Mai 1987 gegründet und zwar als "Ein-Mann-Betrieb". In einer Kellerwerkstatt von 40 m² begann Karl-Heinz Wanke, Formen für die Herstellung von Vasen, Amphoren, Putten, Balustraden und vieles mehr aus Beton und Stuck herzustellen. Mit der politischen Wende und deutschen Einheit 1989 öffnete sich der Markt und das Angebot an Naturstein. Im Jahr 1993 wurden auf dem heutigen Firmengelände die neuen Werkshallen und Produktionsstrecken eröffnet. Die Angebotspalette reicht vom...

Weiterlesen...
 
Ausstellung „Gestricktes“ von Maria Lipkina Drucken
Freitag, den 30. August 2019 um 08:35 Uhr

alipkinaIn der Stadtbibliothek Schönebeck gibt es ab September und bis Dezember eine neue Ausstellung. Unter dem Titel „Gestricktes“ präsentiert Maria Lipkina ihre Werke. Die 1949 in Russland geborene Schönebeckerin fand die Liebe zur Kunst und Musik schon in der Kindheit, das Stricken lernte sie von ihrer Mutter. Zuerst strickte sie Mützen und Pullover, später dann Broschen mit eigenem Muster, außerdem begann sie sich für die Geschichte des Strickens zu interessieren. Ende 1994 siedelte sie mit ihrem Mann nach Deutschland über und begann, Bilder zu stricken. Die Ausstellung ist in den Räumlichkeiten Am Stadtfeld 40 zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu sehen.

 
Tolle Ergebnisse beim Energiesparen Drucken
Donnerstag, den 29. August 2019 um 10:57 Uhr

GS_Pltzky_1Im Juni, kurz vor den Sommerferien, war es endlich soweit. Nach einem halben Jahr lag die Auswertung der Energieverbräuche der am Schulwettbewerb „Mit Spaß Energie sparen“ teilnehmenden Grundschulen vor. Die Schüler in den Arbeitsgemeinschaften waren gespannt, ob sie es geschafft haben, den Energieverbrauch ihrer Schule zu senken. Zur Freude aller Beteiligten konnten überall sehr gute Einsparungen erzielt werden. Gemessen an der Nutzfläche war der höchste Rückgang des Stromverbrauchs mit 21% in der Grundschule in  Plötzky zu verzeichnen...

Weiterlesen...
 
Schönebeck gewinnt Städteduell „Einhundert stoßen Kugel“ Drucken
Donnerstag, den 29. August 2019 um 09:48 Uhr

Während des Schönebecker SoleCups am 24. Mai 2019 waren die Besucher auch dieses Jahr wieder im Wettbewerb „Basler Kugel-Cup“ aufgerufen, selbst in den Ring zu steigen und sich im Kugelstoßen zu versuchen. Die besten 100 Stöße wurden addiert und gingen in die Wertung des Städteduells mit der Ausrichterstadt Köstritz des dortigen Werfertages ein. 142 Besucher des SoleCups folgten dem Aufruf der Veranstalter und gaben ihr Bestes. Mit einer Gesamtweite von 958,84 Metern näherten sich die Schönebecker erstmals wieder ihrer Bestweite aus dem Jahr 2014 von 962,44 Metern an. Die 958,84 Meter galt es für die Köstritzer zu  ihrem Werfertag am vergangenen Wochenende nun zu schlagen. Für die 144 Teilnehmer reichte es allerdings nur zu einer Gesamtweite von 929,63 Metern, sodass der Sieg in diesem Jahr nach Schönebeck geht. Für die besten Einzelleistungen der Schönebecker wurden Jannik Schwendt (14,14 m) und Jessica Lichtenfeld (10,98 m) im Rahmen des SoleCups durch den Titelsponsor, die Generalagentur Helmut Scharf der Basler Versicherungen, geehrt.

 
Vollsperrungen des Straßenverkehrs Drucken
Donnerstag, den 29. August 2019 um 09:40 Uhr

Die Dorfstraße von Ranies wird vom 2.-6. September dieses Jahres in Höhe der Hausnummer 63 a voll für den Straßenverkehr gesperrt. Grund dafür ist die Herstellung eines Hausanschlusses für Schmutzwasser. Auch die Straße Am Alten Stadtbad in Schönebeck-Bad Salzelmen wird wegen der Herstellung von Hausanschlüssen vollständig für den Straßenverkehrs gesperrt, und zwar vom 3.-11. September dieses Jahres im Bereich zwischen Parkstraße und Dammstraße (Am Alten Stadtbad 9). Es wird um Beachtung gebeten.

 
Junge Schönebecker(innen) reisen nach Söke Drucken
Donnerstag, den 29. August 2019 um 07:41 Uhr

ajugend_003Enrica (21), Ralily (31), Patrick (21) und Tobias (28) vom CVJM in Schönebeck freuen sich auf eine mehrtägige Reise ab Mitte September nach Söke, der Partnerstadt Schönebecks an der türkischen Ägäisküste. Auf Einladung der türkischen Freunde nehmen sie dort neben Jugendlichen aus Unnaryd/Hylte (Schweden) und Trakai (Litauen) an einem Jugendtreffen unter dem Titel „Interkulturelle Begegnungen und Weltbürgertum“ teil, werden sich zum Beispiel die ärchaologischen Welterbestätten in Priene, Ephesus und Milet ansehen. Im Mittelpunkt steht daneben die Begegnung mit Jugendlichen aus anderen Ländern. Vermittelt hatte die Einladung der Städtepartnerschaftsverein Schönebeck (Elbe), dessen Vorsitzender Markus Baudisch die jungen Menschen als Delegationsleiter begleiten wird. Am Mittwoch stellte sich die muntere Gruppe der jungen „Schönebecker Botschafter“ im Rathaus vor und wurde von Oberbürgermeister Bert Knoblauch und den Vereinsmitgliedern Wolfgang Fuchs und Hans-Peter Wannewitz herzlich verabschiedet. Vom Stadtoberhaupt bekamen sie einen Brief an seinen neuen Amtskollegen Levent Tuncel sowie ein paar kleine Gastgeschenke mit auf die Reise. Mit dem Besuch soll der Jugendaustausch zwischen den beiden Partnerstädten wiederbelebt werden. Er bettet sich zudem in die Aktivitäten des Schönebecker Vereins ein, Jugendliche aus Schweden, Litauen, der Türkei und Deutschland im nächsten Jahr an der Elbe zusammen zu bringen. Ein erstes erfolgreiches Vorbereitungstreffen hatte vor wenigen Wochen in Schönebeck stattgefunden.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 8

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.