awardberlin_035 Schirm2018a_Kopie IMG_3163_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mittwoch, 21 Nov 2018
Sie sind hier: Start
Werner Herrler in verdienten Ruhestand verabschiedet Drucken
Mittwoch, den 07. November 2018 um 10:43 Uhr

herrler1Mit dem November 2018 ist der langjährige Betriebsleiter des Städtischen Bauhofes, Werner Herrler, in den verdienten Ruhestand gegangen. Oberbürgermeister Bert Knoblauch dankte ihm herzlich für seine über ein Vierteljahrhundert währenden Arbeitsleistungen im Bauhof und würdigte seine Verdienste um den Aufbau, die Entwicklung und die Leitung des städtischen Eigenbetriebes, der von vielen – verkürzt, aber liebevoll – auch „schnelle Eingreiftruppe der Stadt“ genannt wird. Nachfolger des langjährigen Chefs ist ab sofort der bisherige Meister für Straßenunterhaltung Dennis Eckert. Werner Herrler hatte den Weg des Bauhofes von der einstigen ABM-Koordinierungsstelle über das Baubetriebsamt bis zur heutigen Form des Betriebes mit seinem schlagkräftigen Team und seiner breiten Aufgabenstellung an führender Stelle begleitet und maßgeblich vorangetrieben. Dafür, so das Stadtoberhaupt, gebührt ihm Dank, Respekt und Anerkennung. Er wünschte Werner Herrler Gesundheit, persönliches Wohlergehen und alles Gute im neuen Lebensabschnitt.

 
Karneval: FCC-Narren übernehmen Rathausschlüssel 2018 Drucken
Mittwoch, den 07. November 2018 um 09:29 Uhr

Mit der Übernahme des Rathausschlüssels und dem Abschneiden der Krawatte der stellvertretenden Oberbürgermeisterin beginnen die Narren des Felgeleber Carneval Clubs am 17. November 2018 um 11.11 Uhr die neue Karnevalssession. Wie Volker Haring vom FCC berichtet, wird das Spektakel auf der Rathaustreppe mit Stimmungsmusik, Kanonendonner, einer Polonaise sowie Tänzen der Tanzmäuse, des Showballetts und des Männerballetts begleitet. Zuschauer sind herzlich willkommen.

 
Aufstellung der Weihnachtstannen Drucken
Dienstag, den 06. November 2018 um 12:37 Uhr

Am 19.11.2018 werden die diesjährigen Weihnachtstannen auf den Marktplätzen Schönebeck (etwa 9.30 Uhr) und Bad Salzelmen (ab etwa 12 Uhr) aufgestellt. Die Bäume werden durch Bürger der Stadt zur Verfügung gestellt. Vom 20. bis zum 30.11.2018 erfolgt die Anbringung der Illuminierung in Schönebeck(Elbe) und Bad Salzelmen durch den Städtischen Bauhof. Die Gesamtkosten werden dankenswerterweise von der Stadtwerke Schönebeck GmbH übernommen.

 
Bierer Berg: Schülerin Carlotta tauft Höckergans „Luise“ Drucken
Dienstag, den 06. November 2018 um 08:36 Uhr

tpcarlotta_148Familientreffen im Heimattiergarten auf dem Bierer Berg: Die sechsjährige Carlotta Lau (r.) aus Schönebeck durfte eine Tierpatenschaft für eine Höckergans übernehmen und hatte gleich die halbe Familie mitgebracht: Papa Andreas, das staunende Brüderchen Jacob und die Großeltern Gabriele und Dieter Römer, welche die Idee dazu hatten und die Patenschaft über 50 Euro Carlotta zur Einschulung schenkten. Warum? „Na, weil Carlotta doch ebenso schnatterig wie eine Gans ist, und natürlich weil sie Gänse sehr mag!“ Das spürte man dann auch, denn sie konnte ihren Blick nicht von Gans und Ganter wenden und hatte gleich eine Idee, wie die Gans ab jetzt heißen solle: Sie trägt nun den schönen und stolzen Namen Luise. Das muss sich ab sofort auch Tierpflegerin Sonja Langholz (Mitte) merken, die sich ebenso über die neue Patenschaft freute wie Constanze Pohlan (l.) vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadt, welche Carlotta die Urkunde der jüngsten Tierpatenschaft überreichte. Und ein „Sahnehäubchen“ hatten Oma und Opa auch noch mitgebracht, aber es war nicht süß, sondern frisch und gesund: Die Gänse verschnabulierten vor aller Augen drei pralle Weißkohlköpfe. Bleibt nur noch die Frage an weitere Patenschaftsaspiranten: Und wie soll der Ganter heißen?

 
NABU: Filmabend Pferdezucht im Wandel Drucken
Montag, den 05. November 2018 um 17:12 Uhr

Die NABU Gruppe Schönebeck lädt alle interessierten Gäste zu einem Filmabend am Freitag, den 16. November um 18 Uhr in das Hotel Domicil in der Friedrichstraße 98a in Schönebeck ein. Wolf-Dieter Hein wird Kurzfilme über die "Pferdezucht im Wandel - vom Ackerpferd zum Freizeitpartner" zeigen und dabei auch auf regionale historische Ereignisse eingehen. So werden unter anderem Umzüge aus Biere, Großmühlingen und Eickendorf sowie das "Ringreiten in Großmühlingen" zu sehen sein. Der Filmabend richtet sich nicht nur an Pferdefreunde und -kenner, sondern wird bestimmt auch bei Heimatfreunden und geschichtlich Interessierten einige Erinnerungen und Wiedererkennungsmomente hervorrufen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 
MKP: Philharmonisches Phrühstück 2018 Drucken
Montag, den 05. November 2018 um 17:01 Uhr

Frhstck2018_KopieGerard Oskamp lädt wieder zum Philharmonischen Phrühstück ein. Am Sonntag, 2. Dezember, werden sich im Hotel am Kurpark in Schönebeck-Bad Salzelmen gleich drei Musiker den Fragen des Chefdirigenten der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck stellen und sich darüber hinaus musikalisch vorstellen. Mit dabei sein werden der neue Konzertmeister Alejandro de Jesus Carrillo Barrios (links), der stellvertretende Solo-Cellist Domenico Ermirio (Mitte) und Johans Armando Camacho Aquirre (Oboe). Das etwas andere "Phrühstück" beginnt um 9.30 Uhr und wird ab 10 Uhr mit dem künstlerischen Sonntagstalk fortgesetzt. Karten für das erste "Philharmonische Phrühstück" dieser Spielzeit können ab Montag, 12. November, direkt im Orchesterbüro der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie (Raum 0.8), Tischlerstraße 13a in Schönebeck erworben oder telefonisch unter der Rufnummer 03928-400597 reserviert werden.

 
MKP: Zusätzliche Öffnungszeit 2018 Drucken
Montag, den 05. November 2018 um 16:54 Uhr

Am 1. November hat der Vorverkauf für den bereits 23. Schönebecker Operettensommer vom 22. Juni bis 21. Juli 2019 begonnen. Die Nachfrage nach Tickets für die komische Operette „Boccaccio“ von Franz von Suppé war am ersten Tag, wie bereits in den Vorjahren, enorm. Neben einer langen Warteschlange vor dem Kartenverkaufsbüro standen auch die Telefone im Orchesterbüro vergangenen Donnerstag nicht still. Um alle Kartenanfragen und -wünsche, insbesondere vor dem Weihnachtsfest, gerecht werden zu können, hat man sich bei der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck zu einer Sonderöffnungszeit entschlossen. Ab sofort ist das Kartenverkaufsbüro, zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten, auch mittwochs von 9 bis 18 Uhr besetzt. Diese Regelung gilt bis einschließlich 19. Dezember dieses Jahres.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 8

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.