STRVorsitz2019_Kopie Workshop2019_Kopie tuebke19_006
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mittwoch, 17 Jul 2019
Sie sind hier: Start
Allgemeinverfügung zur Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern Drucken
Montag, den 08. Juli 2019 um 13:41 Uhr

Salzlandkreis: Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben sich in den Oberflächengewässern sehr niedrige Wasserstände eingestellt. Eine Änderung der Situation ist nicht absehbar. Die Allgemeinverfügung ist geeignet, erforderlich und angemessen, um vorsorglich die Lebensgrundlage Wasser, gewässerökologische Belange und das Wohl der Allgemeinheit zu schützen und zu erhalten. Die Entnahme oder Ableitung von Wasser aus oberirdischen Gewässern ist laut § 33 WHG nur zulässig, wenn die Abflussmengen erhalten bleiben, die für das Gewässer und andere verbundene Gewässer erforderlich sind, um die Ziele der Gewässerbewirtschaftung erfüllen zu können. Diese Mindestwasserabführung ist derzeit nicht gewährleistet, sodass die untere Wasserbehörde nach § 100 Abs. 1 WHG im pflichtgemäßen Ermessen eine Regelung zur Verhinderung von Gewässerbeeinträchtigungen zu erlassen hat. Durch fortgesetzte Entnahmen von Wasser aus Oberflächengewässern wäre der zum Erhalt des Naturhaushalts erforderliche Mindestabfluss nicht mehr sichergestellt. Dies hätte nachteilige Wirkungen auf den Wasserhaushalt, Natur und Landschaft zur Folge. Nach Abwägung der Interessen der erlaubten Gewässerbenutzungen gegenüber den Interessen der Allgemeinheit am Schutz der Gemeingüter Wasser und Boden sowie der Schutzgüter Leben und Gesundheit sowie der Natur ist die Einschränkung des Anlieger- und Eigentümergebrauchs sowie die erlaubter Benutzungen auch verhältnismäßig. Quelle: Salzlandkreis. Weitere Informationen unter Externen Link.

 
Straßenwärter: Lossprechung 2019 Drucken
Freitag, den 05. Juli 2019 um 13:06 Uhr

BQI_2019_KopieEin bewegender Moment nach Beendigung ihrer dreijährigen Ausbildung ist für die Straßenwärter die Lossprechung. Im Bildungszentrum der BQI – Beschäftigungsförderungs-, Qualifizierungs- und Innovationsgesellschaft Schönebeck mbH in Schönebeck erhielten am Freitag, 5. Juli 2019, insgesamt 31 Straßenwärter(innen) ihre Zeugnisse und somit ihren Facharbeiterabschluss. BQI Geschäftsführer Stephan Schmidt begrüßte die frischgebackenen Straßenwärter und anwesenden Gäste und überreichte das Mikrophon an Markus Bauer. Der Landrat des Salzlandkreises würdigte die gute Zusammenarbeit der Betriebe, Schule und BQI und warb für den heimatlichen Verbleib der Facharbeiter in der Region. Der Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt Thomas Webel dankte den Jungstraßenwärtern für die guten Abschlüsse, aber auch...

Weiterlesen...
 
Nachruf: Zum Tode von Dr. Ernst Lindner Drucken
Freitag, den 05. Juli 2019 um 12:26 Uhr

Ernst_Lindner_KopieMit tiefer Betroffenheit und Traurigkeit haben Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch und viele Bürgerinnen und Bürger die Nachricht vom Tode von Dr. Ernst Lindner aufgenommen, der am 19. Juni 2019 im Alter von 92 Jahren verstorben war. Der Heimatforscher, Schulleiter, Stadtchronist und Rathauspreisträger der Stadt Schönebeck (Elbe) hat sich um die kulturelle Entwicklung und Bewahrung der Geschichte der Stadt überaus verdient gemacht. Mit seinem unermüdlichen Schaffen rund um die Schönebecker Stadtgeschichte hat er bleibende Spuren hinterlassen und damit wesentlich zu einem besseren Image der Stadt und zu einer spürbaren Identitätsfindung der Bürgerinnen und Bürger mit ihr beigetragen. Der von Herrn Wanckel ausgebildete Museums- und Archivexperte hat für die beständige Vergegenwärtigung des historischen Kontextes von Stadt und Region im Jahre 2006 den Rathauspreis verliehen bekommen. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen über Schönebeck (Elbe) und den Landkreis. In Schönebeck verschrieb er sich der intensiven Heimatforschung und arbeitete viele Jahre Seite an Seite mit Dr. Hans-Joachim Geffert. Wegbegleiter waren unter anderen auch Dario Malkowski sowie die Mitarbeiter(innen) des Schönebecker Stadtarchivs, welche ebenfalls herzlich ihren Dank ausdrücken. Die Stadt Schönebeck (Elbe) wird Dr. Ernst Lindner in bleibender Erinnerung behalten und sein Wort und Werk in Ehren halten.

 
Stadtrat: Ökumenischer Gottesdienst 2019 Drucken
Freitag, den 05. Juli 2019 um 08:37 Uhr

Gottesdienst2019_KopieVor der konstituierenden Sitzung des Stadtrates der Stadt Schönebeck (Elbe) fand am Donnerstag, 4. Juli 2019, ein ökumenischer Gottesdienst in der St. Johannis Kirche in Schönebeck statt. Der Pfarrer Götz Beyer und Kirchenmusiker Kantor Carsten Miseler gestalteten den Kurzgottesdienst. Alle Stadtratsmitglieder sowie die Öffentlichkeit waren herzlich dazu eingeladen. Oberbürgermeister Bert Knoblauch, Mitarbeiter der Verwaltung und 15 Stadträte waren ebenfalls bei der Andacht dabei. In Gebeten bat die Gemeinde darum, dass die politisch Agierenden die Beschlüsse immer zum Wohl aller Bürger fassen würden. Weisheit, Respekt, Erhalt der Normen und Werte sowie Frieden müssten immer hinter allen politischen Bemühungen stehen. Pfarrer Götz Beyer sagte, dass die Johanniskirche, von Pfännern erbaut und von Ratsleuten als Andachtsort genutzt, ein historisch-bedeutender Ort sei, um für eine gute Arbeit im neuen Stadtrat zu beten.

 
Cornelia Ribbentrop ist neue Vorsitzende des Stadtrates Drucken
Freitag, den 05. Juli 2019 um 08:22 Uhr

STRVorsitz2019_KopieIn der konstituierenden Sitzung des Stadtrates der Stadt Schönebeck (Elbe) am Donnerstag, 4. Juli 2019, im Dr.-Tolberg-Saal Bad Salzelmen stimmten die Stadträte in geheimer Wahl ab. Im ersten Wahlgang stand das Ergebnis fest: 20 Stadträte votierten für Cornelia Ribbentrop, 13 für Markus Baudisch. Die Schönebeckerin ist somit die erste Frau an der Spitze des Stadtrates seit den ersten frei gewählten Kommunalparlamentswahlen am 30.05.1990 in Schönebeck. Die gelernte Industriekauffrau bedankte sich herzlich bei ihren Vorgängern, beim Oberbürgermeister Bert Knoblauch sowie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung. "Wir müssen den Bürgerdialog weiter stärken, gemeinsam Anpacken und das Wohl der Stadt stets im Auge behalten", so Ribbentrop. Auch die Wahl zum ersten Stellvertreter fand in geheimer Wahl statt. Hier votierten die Stadträte mehrheitlich für...

Weiterlesen...
 
Schönebeck: Dank an Stadträte Drucken
Freitag, den 28. Juni 2019 um 10:45 Uhr

stadtratschmale_variante_KopieEin Dankeschön für die Schönebecker Stadträte: Am 16. Mai kam das alte Stadtparlament ein letztes Mal zusammen. Zur 43. Sitzung dieser Legislaturperiode tagten die Stadtratsmitglieder im Dr.-Tolberg-Saal. Blickt man auf die ablaufende Wahlperiode zurück, so war es das konstruktive Miteinander im Stadtrat und die ausführlichen und sachlichen Diskussionen bei der Suche nach Lösungen, die dazu beigetragen haben, dass Schönebeck gut für die Zukunft vorbereitet wurde. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch bedankt sich bei allen Mitgliedern des Stadtrates für ihre Mitarbeit und Zusammenarbeit und nutzt die Gelegenheit, um an jene Menschen zu erinnern, die in der Vergangenheit in diesem Gremium mitgearbeitet haben und nicht mehr unter uns weilen. Den bisherigen Stadträten, Ortsbürgermeistern und Ortschaftsräten gebührt ein großes Dankeschön für ihre Arbeit und für ihre Übernahme von Verantwortung zum Wohle der Stadt Schönebeck (Elbe)! Im Namen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt - vielen Dank an...

Weiterlesen...
 
Rathaus: Gäste aus Litauen, Schweden und Türkei herzlich begrüßt Drucken
Mittwoch, den 03. Juli 2019 um 15:40 Uhr

Workshop2019_KopieNach der gestrigen Anreise wurden die angekündigten Gäste aus Litauen, Schweden und Türkei herzlich im ehrwürdigen Rathaus der Elbestadt empfangen. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch begrüßte neben den Mitgliedern des Städtepartnerschaftsvereins Schönebeck die Workshop-Teilnehmerinnen Inesa Židonytė und Patricija Kalkytė aus Litauen (Trakai), die Teilnehmer Jonatan Allendorff, August Allendorff, Savannah van der Werven und Fritz Allendorff aus Schweden (Unnaryd) sowie Muharrem Gören und Tunç Berkay Özdemir aus der Türkei (Söke) und wünschte den Besuchern eine angenehme Zeit in Sachsen-Anhalt sowie einen konstruktiven und internationalen Workshop in Schönebeck.  Die Delegationen weilen vom...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 7

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.