Kompetenzz_21831_gd_logo_Kopie NJE2019e_Kopie Kompetenzz_21828_bd_logo_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 18 Jan 2019
Sie sind hier: Start
TREFF: Gib niemals deine Träume auf! Drucken
Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 10:51 Uhr

Bild_Gib_niemals_deine_Trume_aufDann steht er plötzlich vor dir. Der Wolf. Das Abenteuer deines Lebens. Lange vermisst, zu lange entbehrt, ja regelrecht verzehrt nach ihm. Und nun? Ein Kaleidoskop an Gefühlen. Vielleicht Angst. Vielleicht aber auch der Zauber, der jedem Neuanfang inne wohnt? Auge in Auge mit dem was kommen mag, was kommen muss. Nicht erwachsen naiv sondern kindlich gewiss. Zu vieles liegt noch verborgen, doch dafür bleibt später Zeit, denn mit der Leichtigkeit im Herzen zählt nur eines: Gib niemals deine Träume auf! Solche Mut machenden Gedanken erwarten den Besucher bei dem Betrachten der Bilder der Magdeburger Künstlerin Katrin Knabe. Zur Vernissage am 26.01.2019 um 17 Uhr im Soziokulturellen Zentrum TREFF in der Wilhelm-Hellge-Str. 3 in 39218 Schönebeck ist jeder Interessierte, jede nach Abenteuer Suchende und jedes neugierige Herz willkommen. Die Ausstellung kann bis zum 5. April montags bis freitags von 9 – 12 Uhr, mittwochs von 15 – 18 Uhr sowie nach Vereinbarung unter 03928 / 67522 besichtigt werden. Und keine Sorge, die Bilder beißen nicht, jedoch inspirieren sie.

 
Salzlandfrau 2019 gesucht - Zuschriften bis 31. Januar erbeten Drucken
Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 08:11 Uhr

Skulpturen_des_Ehrenpreises_SalzlandfrauAuch im Jahr 2019 soll wieder besonders verdienstvollen Frauen für ihre ehrenamtlichen Aktivitäten und ihren persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft, Soziales, Kultur und Sport mit der Vergabe des Ehrenpreises "Salzlandfrau" gedankt werden. Erstmals soll zudem eine „Salzlandfrau“ in der Kategorie „Junges Engagement“ gewürdigt werden, denn auch junge Frauen engagieren sich vorbildlich  für unsere Gesellschaft. Die Auszeichnung zur "Salzlandfrau" wird anlässlich des Internationalen Frauentages im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung am Nachmittag des 8. März 2019 im Salzlandtheater Staßfurt, Tränental 6, in 39418 Staßfurt stattfinden. Wenn Sie also in Ihrer Nachbarschaft, Ihrem Freundes-und Bekanntenkreis oder Ihrem beruflichen Umfeld Frauen kennen, die sich unermüdlich...

Weiterlesen...
 
Beratungssprechstunde „Blickpunkt Auge“ Drucken
Montag, den 07. Januar 2019 um 15:55 Uhr

BlickpunktAuge_LogoBSVSA_4c_KopieDer Blinden-und Sehbehinderten-Verband Sachsen-Anhalt e. V. weist darauf hin, dass am Dienstag, dem 08.01.2019, wieder die Beratungssprechstunde "Blickpunkt Auge" im Salzlandkreis stattfindet. Interessierte können sich dann in der Zeit von 13.30 bis 15.30 Uhr im Haus "Luise", Moskauer Str. 23 in 39218 Schönebeck (Elbe) Rat und Hilfe bei Sehverlust einholen. Das kostenlose Beratungsangebot wendet sich an Menschen mit Sehbeeinträchtigungen und ihre Angehörigen. Es wird zu den verschiedensten Themen rund um die Augenerkrankung und das Leben mit einer Seheinschränkung informiert, beraten und unterstützt wie z.B. über...

Weiterlesen...
 
Salzlandmuseum: Plunder oder Rarität? Drucken
Montag, den 07. Januar 2019 um 15:21 Uhr

Eine kostenlose Begutachtung und Einschätzung alter Gegenstände findet am Sonntag, 17. März 2019, von 10.00 bis 13.00 Uhr im Salzlandmuseum in der Pfännerstraße 41 in Schönebeck statt. Experten aus verschiedenen Bereichen sehen sich Ihre Gegenstände an und ordnen diese zeitlich und kulturhistorisch ein. Hinweise auf notwendige Restaurierungen werden ebenfalls gegeben. Bewertet werden z.B. Uhren, Leuchter, Porzellan, Geldscheine, Münzen, Medaillen, Auszeichnungen, Ölbilder, Grafiken, Schmuck, Bücher, Handschriften, Urkunden sowie volkskundliche Gegenstände. Bei größeren Objekten bitte Foto vorlegen. Die Bewertungen werden vorgenommen von: Dr. Karl Klittich, Antiquariat Klittich - Pfankuch, Braunschweig /  Peter Seidel, Goldschmiedemeister, Schönebeck / Reinhard Banse, Dt. Gesellschaft für Ordenskunde, Schönebeck /  Förderverein Salzlandmuseum. Anfragen unter Tel. (03471) 684 25 60  oder unter Tel. (03928) 40 32 67

 
Venezolanische Kammermusik mit ALCABA im TREFF Drucken
Montag, den 07. Januar 2019 um 12:04 Uhr

ALCABAMit seiner außergewöhnlichen Spielfreude und künstlerischen Qualität zählt “Alcaba, El Cuarteto de Venezuela”  zu den führenden Kammermusikgruppen aus Venezuela und ist  im Januar im soziokulturellen Zentrum Treff zu Gast. In einem innovativen Programm spannen die Musiker die Saiten des venezolanische Cuatro von brasilianischer Bossa Nova bis zur venezolanischen Merengue durch die ganze lateinamerikanische Landschaft. Diese musikalische Gruppe entstand 2007 aus der Überzeugung heraus, das Bestehen der venezolanischen Musik zu sichern und zu verbreiten, die nationale musikalische Identität zu feiern, die sich in dem Reichtum an Genres und Rhythmen bedingt durch die geographische Vielfalt des Landes zeigt. Eine der wichtigsten Charakteristika des Quartetts besteht – neben der Ausdrucksstärke und dem überragenden instrumentalen und vokalen Niveau – darin, dass sie

Weiterlesen...
 
Bürger spenden Flaschenbon-Geld für Heimattiergarten Drucken
Freitag, den 04. Januar 2019 um 13:33 Uhr

rewe_003Schönebecker Bürgerinnen und Bürger haben mit ihren Flaschen-Bons in einem Supermarkt den Heimattiergarten auf dem Bierer Berg unterstützt. Möglich wurde das, weil der REWE-Markt am Schwarzen Weg eine Box mit dem ausgewiesenen guten Zweck aufgestellt hatte, in welche spendenbereite Kunden ihre Bons werfen konnten. Am Freitag nun konnte Partnerkauffrau Birgit Ziems die stolze Summe von 303 Euro an die Sachgebietsleiterin für Kultur und Sport der Stadtverwaltung, Birgit Zellmer, überreichen. Das Geld wird für die Unterhaltung des beliebten Kleinzoos verwendet, zum Beispiel für Futtermittel. Symbolisch übergab „Birgit an Birgit“ als kleines Dankeschön ein Foto eines am 3. Advent auf dem Bierer Berg geborenen, putzigen Schäfchens. Der Markt unterstützt den Heimattiergarten auch regelmäßig direkt mit Lebensmitteln, deren Haltbarkeitsdauer überschritten ist.

 
Plötzky: Ortsbürgermeister verlegt Büro Drucken
Donnerstag, den 03. Januar 2019 um 10:46 Uhr

Nach Schließung des bisherigen Ortschaftsbüros von Plötzky in der dortigen Salzstraße 11 hat Ortsbürgermeister Prof. Dr. Martin Kütz sein Büro in das Bürgerhaus in der Albert-Schweitzer-Straße 6 verlegt. Hier ist er nach Vereinbarung oder bei öffentlich bekanntgemachten Terminen erreichbar.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 4

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.