TdFW2018_Kopie osommer18_Kopie bbkinder_015
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 22 Jun 2018
Sie sind hier: Start
Tierbaby-Schau: Nachwuchs auf dem Bierer Berg Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 13:34 Uhr

Laufenten2018_KopieDer Sommer hält auch bei uns in der Region Einzug, auch wenn uns das Wetter am Sommeranfang am Donnerstag, 21. Juni 2018, mit Regen begrüßt. Im Heimattiergarten der Elbestadt bemerkt man dies vor allem an den vielen süßen Tier-Babys. Dort gibt es aktuell beispielsweise die nur wenige Tage alten Laufenten sowie die insgesamt 15 Fasan-Küken zu bestaunen. Schön zu sehen ist auch, wie prächtig sich die kleinen Paka-Zwillinge entwickeln. Im Heimattiergarten kann man aber nicht nur viele junge Tiere entdecken, sondern auch neu gestaltete Gehege. Des Weiteren kümmern sich die fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liebevoll um die Ordnung und Sauberkeit auf dem Bierer Berg. Und dann startet am Samstag auch noch der 22. Schönebecker Operettensommer, den die Esel nicht selten mit einem lauten "I-A!" grüßen. Ein Besuch im Schönebecker Heimattiergarten lohnt sich also sehr. Besonders wenn der Sommer Einzug hält.

 
Nachtwächter verlängert Tierpaten-Engagement Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 13:31 Uhr

TPNachtwchter2018_KopieDer Nachtwächter von Schönebeck verlängerte am heutigen Donnerstag, 21. Juni 2018, sein besonderes Engagement für den Heimattiergarten auf dem Bierer Berg. Begeistert von den Laufenten nahm Jeff Lammel die Urkunde von Constanze Pohlan entgegen. Für die Verlängerung der Tierpatenschaft bedankte sich die Mitarbeiterin vom Sachgebiet Kultur und Sport beim beliebten Künstler und Bühnendarsteller herzlich im Namen der Stadt. Zootierpflegerin Mandy Löbert bedankte sich ebenfalls für die tolle Unterstützung des Schönebeckers für sein "Schutztier Küki". Denn wie auch der Nachtwächter symbolisieren Enten Sicherheit. Aus diesem Grund habe der Nachtwächter auch immer eine Plüschente dabei. Und für noch mehr Glück schickt der bekannte Gästeführer seine "Gefolgschaft" zum Laufentengehege auf den Bierer Berg. Vielen Dank.

 
Heimattiergarten - Welslebener Grundschultradition fortgeführt Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 13:22 Uhr

TPWelsleben2018_KopieDie Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und 3b der Grundschule "Juri Gagarin" aus Welsleben haben auch in diesem Jahr eine Tierpatenschaft im Heimattiergarten in Schönebeck übernommen. "Es ist Tradition, dass die dritten Klassen die Patenschaft für ein Tier übernehmen", erzählten die Klassenlehrerinnen Silvia Steenbock und Ines Stern bei der feierlichen Übergabe der Urkunde am Donnerstag, 21. Juni 2018, auf dem Bierer Berg. Für 40 Euro, welche auf einen Kuchenbasar gesammelt wurden, verlängern sie zum ersten Mal die Tierpatenschaft für ein Yucatán-Hörnchen. Bei schönem Wetter wanderten die stolzen Tierpaten zur beliebten Anhöhe in der Elbestadt und nahmen die insgesamt 35 Kinder die Urkunde von Constanze Pohlan entgegen. Die Mitarbeiterin vom Sachgebiet Kultur und Sport bedankte sich herzlich im Namen der Stadt. Zootierpflegerin Mandy Löbert bedankte sich ebenfalls für die tolle Unterstützung und koordinierte die fröhlichen Mädchen und Jungen für das Patenschaftsfoto. Ein Dank ging dabei auch an die Eltern und Großeltern, die den leckeren Kuchen für den Kuchenbasar gebacken haben. Die Kinder und Familien unterstützen somit die Pflege und Unterhaltung der Tiere.

 
Thomaskirche Pretzien: Spitzentrompeter bläst „russisch“ Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 11:46 Uhr

Joachim_K._Schfer_TrompeteDas „Salon Trio Joachim K. Schäfer“ gastiert am 18. August um 17 Uhr in der Sankt-Thomas-Kirche von Pretzien.  Auf dem Programm steht das Konzert für Trompete, Klavier & Kontrabass  „Russisches Märchen“. Haben Sie schon einmal ein klassisches Konzert in der Besetzung Trompete, Klavier und Kontrabass erlebt? Der Trompetenvirtuose Joachim K. Schäfer gilt als einer der führenden Trompeter seiner Generation. Sein besonderes Können in individuellen Instrumentierungen stellt er immer wieder aufs Neue unter Beweis. Sein erlesenes Trio wird Sie in russische Klangfantasien der Unterhaltungsmusik um 1900 hüllen. So erklingt u. a. der „Neapolitanische Tanz“ aus Schwanensee, das Lied "Wer nur die Sehnsucht kennt" oder der "Blumenwalzer" aus der Nussknacker-Suite von Tschaikowsky. Zu hören sein wird ebenso die „Große Russische Fantasie“ von Jules Levy, die Fantasie „Russisches Märchen“ von Julius Nagel, ein Russischer Tanz von Oskar Böhme und Stücke von Wassily Brandt, wie das Wiegenlied Op. 14. Weitere Informationen unter www.joachim-schaefer.com (Externer Link).

 
„Kannst du auch puzzeln? - Vielfalt bei "Benjamin Blümchen“ Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 11:33 Uhr

benjaminbSchon seit dem Jahr 2016 beschäftigt sich die Kindertagesstätte „Benjamin Blümchen“ in Pretzien mit dem Thema „Inklusion“. Nachdem sich zunächst die Erzieherinnen und die Eltern informierten und weiterbildeten, war es nun das Ziel auch die Kinder über das Leben mit einer Behinderung zu informieren. Was liegt da näher, da in der Einrichtung selbst derzeit keine Kinder mit einem Handicap betreut werden, sich Gäste einzuladen. Im Rahmen der Projektreihe „Partnerschaft für Demokratie“ kooperierte die städtische Kindereinrichtung mit dem Allgemeinen Behindertenverband in Sachsen-Anhalt und stellte ein Projekt auf die Beine. Als erstes luden sich die kleinen Gastgeber Frank Brehmer vom Blinden- und Sehbehindertenverband ein. Frank Brehmer (rechts) erzählte den Kindern sehr...

Weiterlesen...
 
Spektakuläre Schiffsskulptur für den Kreisverkehr Grünewalde Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Juni 2018 um 15:30 Uhr

kreisverk_020Das Kunstwerk für den Kreisverkehr Schönebeck-Grünewalde – ein gigantisches stählernes Schiff des Magdeburger Bildhauers Matthias Trott – wird am 23. Juni um 11 Uhr seiner Bestimmung übergeben. Den Entwurf des Künstlers hat Metallbau Henschel aus Tornitz in die Tat umgesetzt. Damit trägt eine Idee der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Sachsen-Anhalts MIT eine weitere Frucht. Unterstützt haben das Vorhaben unter anderen die Schönebecker Stadtwerke und der Elbufer Förderverein Schönebeck. Auch Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger und  Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch haben ihr Kommen für den Samstag zugesagt.

 
Eindrückliche Erik-Neutsch-Lesung in der Stadtbibliothek Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Juni 2018 um 12:16 Uhr

neutsch_001Viele Literaturfreunde waren am Montag in die Stadtbibliothek am Stadtfeld gekommen, um einer Lesung zur Erinnerung an den in Schönebeck geborenen Schriftsteller Erik Neutsch beizuwohnen.  Initiiert wurde diese Lesung von Auszügen aus Bänden seines Hauptwerkes „Der Friede im Osten“ von der Erik-Neutsch-Stiftung Berlin. Deren Vertreter Roland Claus, der so wie Erik Neutsch in Halle/Saale lebt(e), begrüßte wie auch Katrin Oschmann von der Bibliothek die Anwesenden und sprach von der Lesung als einem wichtigen Stück Erinnerungskultur. Oberbürgermeister Bert Knoblauch sagte, Erik Neutsch habe deutliche literarische Spuren hinterlassen, auch über das bekannte Werk „Spur der Steine“ hinaus. Stimmungsvoll begleitet vom Calbenser Musiker Andreas Schneidewind lasen dann Eva von Angern vom Landesfrauenrat, die Stiftungsvorsitzende Dr. Evelin Wittig und die Stadträtin Sabine Dirlich eindrückliche Auszüge aus dem fünfteiligen Werk „Der Friede im Osten“. Hier ging es anfangs auch um eine Stadt „Graubrücken“, die...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.