awardberlin_035 Schirm2018a_Kopie IMG_3163_Kopie
Top Panel
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freitag, 16 Nov 2018
Sie sind hier: Start
Wer möchte am Festumzug des Sachsen-Anhalt-Tages teilnehmen? Drucken
Donnerstag, den 15. November 2018 um 11:53 Uhr

Die Welterbestadt Quedlinburg lädt vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 zum Sachsen-Anhalt-Tag ein. Bereits zum 22. Mal feiert das Land Sachsen-Anhalt gemeinsam mit seinen Bewohnern, Vereinen u. v. m. eines der größten Volksfeste in der Region. Zu diesem Anlass öffnet die Welterbestadt Quedlinburg ihre Tore und lädt ein zu einem eindrucksvollen Programm. Verbände, Vereine, Musik- und Tanzgruppen und alle Interessierten aus Schönebeck sind aufgerufen, sich am großen Festumzug mit einer eigenen Präsentation am 2. Juni 2019 zu beteiligen. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte zeitnah unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Vollsperrung der Mühlenstraße Drucken
Mittwoch, den 14. November 2018 um 14:41 Uhr

Zu einer Vollsperrung der Mühlenstraße für den Straßenverkehr kommt es vom 22. bis zum 29. November 2018. Grund dafür ist ein Wechsel des Trinkwasser-Abstellers in Höhe der Hausnummer 14. Es wird um Beachtung gebeten.

 
Pretziener Jahreskalender 2019 erhältlich Drucken
Mittwoch, den 14. November 2018 um 10:20 Uhr

Seine Verwandten, Bekannten oder Geschäftsfreunde mit einem individuellen Geschenk zu überraschen, das gehört zum bevorstehenden Weihnachtsfest und Jahreswechsel einfach dazu. Dafür könnte auch in diesem Jahr wieder der Pretziener Jahreskalender 2019 sorgen, der ab sofort erhältlich ist. Im Wandkalender selbst finden Sie auch dieses Mal verschiedene Bildimpressionen zur Schönebecker Ortschaft Pretzien. Im Kalendarium mit eingetragen sind die Ferien und die Abfallentsorgungstermine 2019 für den Ort Pretzien (gilt natürlich auch für Plötzky, etc.). Desweiteren gibt es den hundertjährigen Kalender für 2019 und eine monatliche Bauernregel. Und dabei immer auch ein wenig Platz, um eigene Termine wie Geburtstage oder geplante Arztbesuche mit einzutragen. Der Pretziener Jahreskalender 2019 ist bei der CTSMedia-Agentur Pretzien, Wolfsschlucht 5 oder im Stop-Shop Pretzien, A.-Bebel-Str. 29 a, zu einem Stückpreis von zehn Euro erhältlich.

 
Anneliese Klose stellt im TREFF aus Drucken
Mittwoch, den 14. November 2018 um 10:16 Uhr

Anneliese Klose liebt das Berichterstatten. Bereits in der Schulzeit zeigte sich ihre Neigung zum schriftlichen Wort und als nach der Wende die Volksstimme freie Journalisten suchte, musste sie nicht lange nachdenken. Sie bewarb sich, wurde angenommen und lernte, was eine gute Berichterstattung ausmacht und was der Unterschied zwischen Studiofotografie und Pressefotografie ist. Mit der Zeit fanden viele Ereignisse den Weg von der Veranstaltung, welche die freie Journalistin besuchte, hin zu dem fertigen Presseartikel, von denen eine große Vielzahl die Seiten der Volksstimme und anderer Zeitungen über die letzten Jahrzehnte bereicherten. Einen Teil ihrer Werke, Fotos und auch Presseartikel, möchte Anneliese Klose nun mit ihrer Ausstellung „hautnah dabei – 30 Jahre Pressearbeit“ der interessierten Bevölkerung zugänglich machen. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 17.11.2018 um 17 Uhr im soziokulturellen Zentrum Treff, in der Wilhelm-Hellge-Str. 3 in Schönebeck statt. Besucher sind herzlich willkommen. Die Ausstellung kann in der Zeit vom 19.11.2018 – 17.01.2019  montags bis freitags von 9-12 und mittwochs von 15-18 Uhr, sowie jederzeit nach Vereinbarung besichtigt werden.

 
Ehepaar Pötsch aus Plötzky nun diamanten Drucken
Dienstag, den 13. November 2018 um 12:22 Uhr

dmpoetsch_002Sie fühlen sich wohl in der Salzstraße in Plötzky, und das nun schon seit über 50 Jahren. Verheiratet sind sie jedoch schon zehn Jahre länger: Denn Alfred und Edith Pötsch feierten am Montag ebendort das schöne und seltene Fest der Diamantenen Hochzeit. Dazu gratulierte auch Oberbürgermeister Bert Knoblauch sehr herzlich, und bei Kaffee und Kuchen entspann sich ein munteres Gespräch. Demnach hatte der waschechte Plötzkyer seine aus Pommern stammende Angebetete seinerzeit als Grenzpolizist im altmärkischen Haselhorst kennengelernt. Er hatte Ausgang und bei einem Vergnügen hat es dann sogleich gefunkt. Nicht lange später wurde dann in Dähre geheiratet, und mit dem Sonnenschein meinte es der November damals schon gut mit den beiden. In der Folge zogen sie gemeinsam ins Ostelbische von Schönebeck, und es wurden bald sowohl ein Sohn als auch eine Tochter geboren. Heute freuen sich die stolzen Großeltern Edith und Alfred über einen Enkel und auch schon zwei Urenkel als muntere Zwillinge. Während Edith in ihrem Arbeitsleben vor allem für die...

Weiterlesen...
 
Finnische Architektin: „Deutschland zeigte sich von seiner besten Seite“ Drucken
Montag, den 12. November 2018 um 12:36 Uhr

finnen_003Die Architektin Jonna Taege als Leiterin jener finnischen Delegation, welche kürzlich den Markt von Schönebeck (Elbe) besichtigt hatte sowie im Rathaus unter anderen mit Oberbürgermeister Bert Knoblauch und Stadtrat Manfred Pöschke ins Gespräch gekommen war, hat sich in einem Schreiben an den Stadtrat der Bürgerinitiative Altstadt herzlich für die Schönebecker Gastfreundschaft und die vermittelten Informationen bedankt. „Deutschland zeigte sich von seiner besten Seite“, schrieb sie und fügte unter anderem hinzu: „Es ist schön, dass Sie alle sich die Zeit für uns genommen haben, die Um- und Neugestaltung des interessanten Marktes hat uns sehr beeindruckt. Gern wären wir länger geblieben, vielleicht ergibt sich ja später einmal die Gelegenheit zu einem weiteren Besuch.“

 
Integrationskurs der Volkshochschule besuchte Rathaus Drucken
Montag, den 12. November 2018 um 12:22 Uhr

Zum Abschluss ihres Kurses besuchten jetzt etwa ein Dutzend Teilnehmer(innen) des aktuellen Integrationskurses der Kreisvolkshochschule Schönebeck mit ihrer Lehrerin Frau Kaufmann das Rathaus am Markt. Sie kamen aus Ländern wie Moldavien, Syrien, Polen, Irak oder Afghanistan und haben in dem Kurs auch die Grundlagen der deutschen Sprache erlernt. Pressesprecher Hans-Peter Wannewitz zeigte ihnen das historische Rathaus und erläuterte ihnen die Geschichte der Stadt, aber auch ihre kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung, die kommunalpolitische und Verwaltungsstruktur sowie die Städtepartnerschaften. Die jungen Menschen waren sehr aufmerksam und bedankten sich herzlich für die Auskünfte. Nun müssen sie noch die Abschlussprüfung bewältigen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 7

Sprache

Deutsch English

Melder

SUE_SchnebeckSachsen-Anhalt

Anmeldung

  • *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.